Yggdrasil – Kvällningsvindar Över Nordrönt Land | 2007 | Det Germanske Folket | CD | Folk Metal

Als ich las, bei dieser Veröffentlichung würde es sich um Folk Metal handeln, war ich alles andere als begeistert und bereitete mich auf das Schlimmste vor. Viel zu tief sitzt die Abscheu, geschaffen von grässlichen Gruppen wie Finntroll oder Korpiklaani, nur um an dieser Stelle die bekanntesten Vertreter dieser Gattung zu nennen. Ich kann mit dieser fröhlich verspielten Musik, mit all ihren überdrehten und aufdringlichen Melodien nicht das Geringste anfangen. Im Folk Metal kenne ich mich demnach auch nicht aus, doch im Falle von Yggdrasil muss ich erkennen, dass die Schweden mit ihrem Debütalbum Kvällningsvindar över nordrönt land zu den gemäßigten Gruppen dieser Fraktion gehören.

Trotz aller Harmonien, Melodien, nordischen und folklorischen Einschlägen übertreibt es Yggdrasil nicht zu sehr mit „tänzerischer“ Verspieltheit. Natürlich besitzt Kvällningsvindar över nordrönt land zuweilen einen starken Folk-Einschlag, der mir dann auch nur mäßig zusagt. Aber dafür fallen die harten metallischen Einflüsse und Elemente umso interessanter und überzeugender aus.

Im ersten Titel I nordens rike sind neben den harmonischen und melodischen Passagen auch Strecken zu hören, in denen Yggdrasil den Bass und die Gitarren dunkel und tief gestimmt erklingen lässt. Diese Riffs wirken gemeinsam mit dem verzerrten Gesang und der schwermütigen Hintergrundmelodie mächtig und melancholisch. Ebenso sind aber auch Einflüsse aus dem klassischen Heavy Metal zu hören, da ein klarer, hoher und unverzerrter Schrei ein Soli einleitet. Energische und druckvolle Spielweise sind auch in Kvällning över trolska landskap zu hören, in welchem erneut dunkles und kraftvolles Riffing auf Folk-Harmonien trifft. Solche härteren Elemente tauchen auf dem Album immer wieder mal auf und punktuell erinnert mich Yggdrasil dann, wie etwa in Gryningstid und Nattens vandrare, an Astaarth mit dem Album Gloria burgundia.

Vielseitig sind aber nicht nur die harmonischen und metallischen Anteile. Gesanglich hält Yggdrasil ebenfalls einiges bereit. Es wechseln sich nämlich klare sowie sonore mit verzerrten Gesängen ab, die manches Mal auch durch eine weibliche Stimme unterstützt werden.

Kvällningsvindar över nordrönt land ist in jedem Fall schön anzuhören, da das Album wunderbare Harmonien und Stimmungen hat, die nicht notwendigerweise etwas mit Folk Metal zu tun zu haben und einfach traumhaft schön sind. Der metallische Part in der Musik weiß ebenfalls zu überzeugen. Wem dann auch noch „Folk“ in der Musik gefällt, der ist mit dieser Veröffentlichung sicherlich bestens beraten.

01. I nordens rike
02. Kvällning över trolska landskap
03. Frid
04. Gryningstid
05. Nattens vandrare
06. I nattens timma
07. Winter
08. Nordmark
09. Älvadansen

Schreibe einen Kommentar