Vargsang – Call Of The Nightwolves | 2003 | Undercover Records | CD | Black Metal

Call of the nightwolves ist die erste Veröffentlichung des gleichnamigen Soloprojekts von Vargsang, Graven. Die sieben Titel bestechen in ihrem gleichbleibenden grimmigen und düsteren Gewand, selbst der Klang ist dunkel und teilsweise etwas dumpf ausgefallen. Das Werk ist durch keine Extreme befallen, wie etwa eine besonders aggressive Spielweise aber ebenso wurde es auch unterlassen, dem Black Metal eine besonders atmosphärische und poetische Note zu verleihen. Call of the nightwolves beschränkt sich voll und ganz auf ein düsteres Spektrum einer verachtenden geradezu unauffälligen Intomation. Gerade dies trägt dazu bei, das dieses Album zu überzeugen weiß, denn auf unnötige Zusätze und Spielereien wurde verzichtet und so kann sich die musikalische Atmosphäre voll entfalten.

Das Grundtempo des Schlagzeugs ist zumeist schnell angesiedelt, bleibt aber hintergründig und bekommt dadurch nicht zu viel Aufmerksamkeit welche sich vielmehr den geduldigen und dunklen Melodien der Gitarren widmet. Ein wenig fühlt man sich bei den Gitarrenläufen an neuere Darkthrone erinnert, was aber keineswegs störend ist sondern sich gelungen ins Gesamtbild einfügt.

01. Intro
02. My dark hateful spirit
03. Through the gates of sorrow
04. Deathgate to eternal life
05. Whores of the light
06. Grave by the oak
07. Through frost-covered moors
08. Call of the nightwolves

Schreibe einen Kommentar