Thy Winter Kingdom – Opus II / Innerspectrum | 2004 | Bloody Tears Of Death | CD | Black Metal

Opus II – Innerspectrum ist das Debutalbum dieser italienischen Band. Grundlegend kann man sagen, dass Thy Winter Kingdom traditionellen Black Metal spielen der sich an der norwegischen Stilistik orientiert. Harscher Gesang, grell verzerrte Gitarren und oft eine flotte und antreibende Spielweise sind die markanten Merkmale von Opus II. Ab und an ertönen ruhigere Strecken, verziert mit akustischen Gitarren und in einem Lied auch begleitet von leisem Chorgesang aus dem Hintergrund. Das Album ist ganz ordentlich, wirkliche Ausfälle oder Kritikpunkte gibt es nicht. Die schnellen eingängigen Passagen wurden kompromisslos und bestimmt umgesetzt, erinnert entfernt ein wenig an Kadotus oder Tenebrae in Perpetuum. Die Lieder von Opus II sind aber nicht durchgängig schnell gestaltet, es wurden viele Rhythmuswechsel eingearbeitet und die bereits erwähnten ruhigeren Momente tauchen immer mal wieder auf. Thy Winter Kingdom ist es ganz gut gelungen, diese beiden Aspekte miteinander zu verbinden und zu einem einheitlichen Gebilde zu formen. Sie haben ein gutes Maß an Melodie und Härte gefunden.

Für ein Debut alle mal gelungen, sowohl vom Liedgut als auch von der Produktion. Der Klang ist gut, aber dabei auch etwas rau und es wurde darauf geachtet dass das Schlagzeug gut zur Geltung kommt.

01. Preludium
02. Lucid misanthropy
03. Old throne divine
04. Bleeding scars (of suppression)
05. Nocturnal monologue
06. Path through forests of bliss
07. Castle of ice
08. Monologue to the night
09. Black void

Schreibe einen Kommentar