Pest Empire – Prophet | 2014 | Eigenproduktion | CD | Black Metal / Doom Metal

PEST EMPIRE aus Speyer sind ein interessanter neuer Vertreter des Black Doom Metals. 2012 wurde die Gründung vollzogen und vor wenigen Tagen gebar die Unterwelt die selbstproduzierte EP „Prophet“. Obwohl „Prophet“ nur drei Lieder umfasst, kommt das gute Teil dennoch auf eine stattliche Länge von rund 35 Minuten.

„Prophet“ ist ein mystisches sowie überaus düsteres Werk. Das Trio arbeitet geschickt mit schweren Doom Passagen, die direkt einem Abyssal entsprungen zu scheinen und in ihrer finsteren Atmosphäre an Gruppen wie NECROS CHRISTOS oder GRAVE MIASMA erinnern. Die ersten Sekunden vom Eröffnungstitel „I Am Your God“ erinnern zunächst an OMEGA MASSIF, doch dann setzt der Gesang ein und diese Assoziation wird weggewischt. „Prophet“ besteht nicht nur aus diesem düsteren und schweren Doom Metal. Ebenso gibt es leicht melodischen Black/Doom Metal und einige geheimnisvolle sowie atmosphärische Arrangements.

Die EP ist einerseits sehr stimmig und homogen aber dabei von einer gewissen Abwechslung gekennzeichnet. PEST EMPIRE versteifen sich nicht auf ein spezielles Element, obgleich dies durchaus gerechtfertigt und nachvollziehbar gewesen wäre. Manchmal sind gar sehr gefühlvolle Gitarrenmelodien zu hören, die schön, klar und leicht sind; andernorts rollen dann krachende Riffwände darnieder, die einen packen, schütteln und wachrütteln und zwischendurch ertönt dann immer wieder der schwere, düstere und morbide Doom Metal mit seinem tiefen und kehligen Gesang.

Für ein Debüt ist „Prophet“ eine wirklich überaus gelungene Veröffentlichung einer vielversprechenden jungen Gruppe. PEST EMPIRE haben alles richtig gemacht. Das melodische Moment ist präsent und zeugt von gutem Gespür, ist aber nicht zu betont. Gleichermaßen gelungen sind die schwarzen und morbiden Doom Passagen, die zum dunkelmelodischen Spiel einen guten und derben Kontrast darstellen. „Prophet“ ist aber nicht nur spielerisch und atmosphärisch eine gelungene Sache, auch klanglich haben PEST EMPIRE den richtigen Griff bewiesen. Die Darbietung wirkt professionell, die einzelnen Instrumente kommen differenziert zur Geltung und der Klang ist dabei druckvoll aber bei weitem nicht glatt oder überproduziert. Gerade die lauten und harten Passagen wirken etwas rau, wohingegen die atmosphärischen Arrangements überaus klar und sauber sind. Mich konnten PEST EMPIRE jedenfalls voll von sich überzeugen und ich fiebere bereits einer weiteren Veröffentlichung entgegen.

1. I Am Your God
2. Pest Prophet
3. Blood Meridian

https://www.facebook.com/PestEmpire

Schreibe einen Kommentar