Paria – Surrealist Satanist | 2013 | W.T.C. Productions | CD | Black Metal

 

Surrealist Satanist ist das dritte Album PARIAS und es scheint zur Tradition zu werden, auf jedem Album jemand anderes singen zu lassen. Nachdem die ehemaligen Sänger Qual und Nekrophiliakk verschlissen wurden, hat nun Bassist Panzerdaemon den Gesang übernommen. Er macht seine Sache verdammt gut, seine Stimme ist abwechslungsreich sowie stets bedrohlich und unheilvoll zu hören, was übrigens sehr gut zum direkten Black Metal PARIAS passt.

PARIA mischen den deutschen Untergrund seit über eine Dekade auf und machten sich wohl 2007 einer breiteren Hörerschaft mit 11 Years Of Blood, Cum & Satan auf sich aufmerksam. Dort wurde altes und unveröffentlichtes Material auf einer Doppel LP gesammelt. Diese alten Sachen sind mit Surrealist Satanist nur noch bedingt zu vergleichen, obgleich PARIA nach wie vor kompromisslos böse und morbide sind. Musikalisch ist Surrealist Satanist eine relativ abwechslungsreiche Scheibe, die sowohl bedingungslose Schnelligkeit als auch mittelschnelle und schleppende Parts beinhaltet und eine Menge dreckiger Riffs offeriert. Geradlinig und direkt sind die Stücke, das Schlagwerk poltert brachial und an der Gitarre gibt es sehr viel Bewegung und Wechsel so dass man von einer echten Eingängigkeit, zumindest harmonisch betrachtet, nicht sprechen kann. Dafür verändern sich Melodik als auch der Rhythmus zu häufig, dann und wann wurde sogar ein Soli eingestreut. Surrealist Satanist wird allerdings erst durch Panzerdaemons Gesang wirklich interessant und böse. Er keift, kreischt, faucht und gurgelt was das Zeug hält und tut dies auf eine abwechslungsreiche Art und Weise mit unterschiedlichen Stimmlagen – was das Ganze so schön morbide und bösartig macht.

Surrealist Satanist ist trotz der phasenweisen Lebendigkeit an der Gitarre ein heftiges und böses Album mit viel Härte und Tempo. Darüber hinaus ist es auch ein erstaunlich dichtes und komplexes Album, welches zahlreiche Durchläufe bedarf, bis es sich einem vollständig erschließt. Und mit jedem Durchgang verfestigen sich PARIA mehr und mehr und Surrealist Satanist wird mit jedem Mal besser.

01. Psychonautikkch paradigma
02. Surrealist satanist
03. The green angels of obscurity
04. Wormlike proseltism
05. (Behold) The face of the timeless usher
06. Sodomsphinx
07. Oceans of spermwhite solitude

http://www.paria-devilworship.de/
http://w-t-c.org/

Schreibe einen Kommentar