Krew – Demo | 2010 | Eigenproduktion | CD | Black Metal

Für die 2008 in Fulda gegründete Formation Krew ist diese Demo das erste Lebenszeichen. Wenn man die Einleitung Followers Of The Darkened Path weglässt, enthält die Demo vier hasserfüllte Black-Metal-Stücke in einem anständigen Demoklang. Inclusus beginnt vielversprechend, da leise und dunkelharmonisch, was für einen Spannungsaufbau sorgt, der dann in einer grell verzerrten Gitarre mitsamt Gekreische und Schlagzeug-Stakkato mündet. Doch anstatt, wie von mir erwartet, weiter prügelnd und stampfend durchzuspielen, entwickelt sich Inclusus zu einem abwechslungsreichen Lied mit einigen atmosphärischen Passagen und gemäßigten Tempi. In der zweiten Hälfte des Liedes überzeugt dann auch noch die Gitarre mit guten Riffs. Ein vielversprechender Anfang also.

Scriptum For Satan ist weitaus aggressiver ausgefallen und feuert flinke Riffs sowie militantes Schlagwerkspiel ab, das zwar treibend ist, aber auch die Grenzen des bislang Möglichen aufzeigt. Aggressiv, harsch und brutal ist das Lied aber dennoch, zumal auch hier wieder gute Riffs in der zweiten Hälfte für angenehme Momente sorgen. In For the Druids ist das Tempo zwar gleichfalls sehr hoch, doch am Anfang sorgen schöne thrashige Riffs für Abwechslung und auch die wütenden Ausbrüche mitsamt den Breaks wissen zu gefallen. Das abschließende In Dialogue With Boron ist dann etwas ruhiger, obgleich es auch hier phasenweise laut und aggressiv zugeht.

Die Demo ist ein interessantes und gelungenes erstes Lebenszeichen, welches als echte MCD kommt (keine CDR!) und gespannt macht, was Krew in Zukunft noch bewerkstelligen wird. Spielerisch ist noch nicht alles perfekt, doch die Ansätze sind sehr vielversprechend. Auch wenn die Demo in der Gesamtheit aggressiv und laut ausgefallen ist, gibt es einen ordentlichen Schuss Melodik in der Form guter Riffs sowie überlegte Strukturen, die für ein gesundes Maß an Abwechslung sorgen. Krew sollte man sich also schon mal merken.

7/10

01. Followers of the darkened path
02. Inclusus
03. Scriptum for satan
04. For the druids
05. In dialogue with born

http://www.krewmetal.de/ 

Schreibe einen Kommentar