Keitzer – The Last Defence | 2014 | F.D.A. Rekotz / 7Degrees Records | CD / Vinyl | Death Metal

Im Bereich des Death Metals sind KEITZER für mich die Überraschung des Jahres. Obwohl es die Gruppe seit vielen Jahren gibt und das vor kurzem erschienene Album „The Last Defence“ bereits das fünfte Langeisen ist, kannte ich sie bis dato nicht. Ich bin eher zufällig über das neue Album gestolpert und war von der ersten Sekunde an gefesselt.

KEITZER spielen eine erfrischende und großartige Mischung aus Death Metal und Grind, und zwar exakt so, wie ich es liebe. Es gibt auf der einen Seite bedingungslose Härte und Aggression, andererseits besticht das Album durch großartige Melodien und eine absolut flüssige Abwechslung. Von der ersten bis zur letzten Sekunde ist „The Last Defence“ ein bares Feuerwerk an gewaltigen Riffs, Breaks und einer fordernden Geradlinigkeit, wie ich sie nur sehr selten hörte. Obwohl die Lieder sehr vielfältig gestaltet wurden und das Tempo in unzähligen Variationen auftritt, ist es KEITZER perfekt gelungen, das gesamte Album absolut stimmig und flüssig wirken zu lassen. Härte, Aggression, Raserei, Melodik und krachender Schwung halten sich perfekt die Waage.

Als besonders herausragend empfinde ich das schnelle aber melodische Riffing. KEITZER zaubern nahezu permanent surrende Riffs aus dem Ärmel, die an Intensität nicht mehr zu überbieten sind und die mich immer an einen Schwarm Bienen oder Hornissen denken lassen. Der Klang des Riffings steht einfach wie eine dichte Wolke im Raum und droht alles und jeden zu verschlucken, einfach großartig. Trotz der hohen Dichte an Komplexität wirkt bei KEITZER alles sehr spielerisch und locker und nicht zu technisch oder steril. KEITZERS Spiel ist lebendig und dabei immer natürlich, was den ohnehin schon vorhandenen Eindruck hier ein besonders stimmiges und flüssiges Werk vor sich zu haben, noch verstärkt.

„The Last Defence“ ist für mich auch ein Album, welches ich locker drei, vier Mal hintereinander am Stück hören kann, ohne ein leisestes Anzeichen für Abnutzung oder Langeweile. Für mich persönlich ist „The Last Defence“ das beste Album in diesem Bereich des Death-Grinds, welches ich seit langer, langer Zeit gehört habe. Absolute Pflicht für jeden Jünger kurzer, knackiger Lieder!

01. Bellum Indicere
02. Exist To Destroy
03. This Is The Only Solution
04. Forever War
05. Marching Forward To Victory
06. The Last Defence
07. Next Offensive
08. We Are The Serpents Of Doom
09. Fleshcrawl
10. Todgeweiht
11. Glorious Dead
12. Ausgelöscht
13. Crusade
14. …Before Annihilation

https://www.facebook.com/keitzer
https://keitzer.bandcamp.com/
http://www.fda-rekotz.com/
http://www.7degrees-records.de/

Schreibe einen Kommentar