IT – Islam

IT - Islam

IT - IslamHinter dem Akronym IT verbergen sich die Russen von INFERIUS TORMENT, die diesen Schritt wählten um Verwechslungen mit ähnlich klingenden Bands zu vermeiden. Drei Jahre nach dem tollen Album „Ceremony Of Godslaying“ kehren IT nun mit der selbstproduzierten EP „Islam“ zurück, welche bisher nur digital veröffentlicht wurde und kostenlos runtergeladen werden kann.
Laut eigener Bekundung wollen IT nicht polemisch gegen den Islam hetzen sondern sich mit den Wurzeln der Religion beschäftigen. Warum auch nicht, schließlich ist der Islam eine mit dem Christentum verwandte monotheistische Religion, die gleichermaßen abzulehnen ist.

Nachdem das Intro „Hajj 5“ beendet ist, legen IT mit „Seven Ways – Seven Suns“ schnell und brutal los. Das Lied entpuppt sich als modern und brachial. IT verbinden bedingungslose Schnelligkeit mit Abwechslung. Stilistisch ist „Islam“ dem Vorgänger sehr nahe, auch wenn es im Detail, vor allem klanglich, Unterschiede gibt. „Islam“ klingt insgesamt etwas steriler, glatter und dumpfer. Die einzelnen Spuren sind sehr differenziert, die Gitarren haben einen festen und druckvollen Klang und der Gesang ist gegenüber „Ceremony Of Godslaying“ etwas zurückhaltender. Das sind alles Geschmacksfragen, wobei mir die Produktion des Vorgängers lieber ist.

Nach dem sehr abwechslungsreichen aber direkten und brutalen „Seven Ways – Seven Suns“ folgt mit „Caste“ eine durchgehend langsame Nummer. Das Stück kann als ruhige und atmosphärische Überleitung verstanden werden. Meiner Meinung nach hätte „Caste“ nicht sein müssen, jedenfalls nicht als dramaturgisches Element. Inhaltlich mag es womöglich interessant sein, musikalisch ist es das jedenfalls nicht. Danach legen IT die Fesseln ab und spielen schnell, brutal und erbarmungslos drauf los.

Spielerisch ist „Islam“ nicht schlechter als „Ceremony Of Godslaying“. IT bringen zerstörerische Härte und Schnelligkeit mit technischer Abwechslung und einigen melodischen Riffs auf einen gemeinsamen Nenner. Wer es schnell, hart aber modern und technisch mag, der dürfte hiermit gut beraten sein. Die EP ist gewiss nicht schlecht, spielerisch können IT wahrlich überzeugen. Für meinen persönlichen Geschmack sind die fünf Lieder aber etwas zu trocken und steril, da ist mir der Vorgänger einfach lieber – obgleich sich beide Veröffentlichungen stilistisch durchaus nahe sind. Einfach mal selbst probieren, schlecht ist „Islam“ definitiv nicht.

IT – Islam
Digital | Eigenproduktion
2015 | Black Metal

1. The Hajj 5
2. Seven Ways – Seven Suns
3. Caste
4. Great Day Of Ashura
5. A Light

http://www.inferiustorment.com/
https://inferiustorment.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Inferius-Torment-115501021833960/

Schreibe einen Kommentar