Impiety – Kaos Kommand 969 | 2002 | Drakkar Productions | CD | Black Death Metal

Endlich!! Es ist soweit! Ein musikalisches Lebenszeichen wurde aus Singapur entsandt um Gehör zu finden. Impiety sind zurück. Und zwar heftiger und mit brutalster Aggression als je zuvor. Kaos Kommand 696 ist ganz einfach von der ersten bis zur letzten Sekunde ein äußerst extremes Album. Die beiden Alben zuvor waren dies ebenso, da ist es bei der neuen Veröffentlichung nicht verwunderlich, doch ist die Perfektionierung dieser absolut harten Konsequenz bemerkenswert und vor allem lobenswert. Viel zu den Titeln muss nicht gesagt werden. Sie sind einach von einer apokalyptischen Atmosphäre umsäumt und beinhalten niemals auch nur einen einzigen ruhigen Moment. Viele beklagen sich über solche Bands die ständig nur im extremen Bereich agieren. Häufig auch zu recht. Doch im Falle von Impiety ist dies nicht so. Es macht einfach Spaß und Freude dieser Gewalttätigkeit zuzuhören. Zudem sind die Lieder auch nicht eintönig oder gar einfallslos wie man jetzt womöglich denken könnte. Trotz des geringen musikalischen Spielraums weiß die Band die Titel gekonnt zu gestalten und zu erschaffen, so daß durchaus eine Eleganz und Abwechslung erreicht wird. Schließlich ist es ja auch kein Geheimnis daß Impiety ihre Wurzeln und anfänglichen Eindrücke in den 80igern hatten. Von daher ist es auch klar daß sich dies musikalisch niederschlägt und dementsprechend eine hörbare Form annimmt. Im Klartext bedeutet dies, das Impiety wunderbar die Gitarren einsetzen. Die Gitarre ist nicht nur ein begleitendes Mittel sondern gleichsam mit dem Schlagzeug zu gleichen Anteilen ein ständig präsentes und wirkendes Instrument das niemals im Einklang versiegt oder nur kurzweilig auflebt, sondern durchgehend vordergründig mitwirkt. Sei es durch die führenden Rhythmen oder auch kurzen Soli. Impiety wissen einfach wie man guten (um nicht zu sagen, genialen), ehrlichen und aggressiven Metal macht.

Geiles Teil! Sollte jeder haben! Wer sich die Scheibe nicht zulegen wird, der ist selbst schuld und sollte vom Kaos Kommando erlegt werden. Bleibt nur zu hoffen das sich die Mannen aus dem fernen Singapur dazu entschließen werden mal wieder einen Abstecher nach Deutschland zu machen, so wie sie es gemeinsam mit Decayed nach ihrem letzten Album taten.

01. Christfuckingchrist
02. Apokalyptik Nuklear Battlebeasts
03. Wardaemonic Overkill
04. Atomic Wrath Of Azzazzel
05. Bestial Genocidal Goatvomit
06. Bloodred Angelshred
07. Abominate Fornicate Desecrate
08. Kaos Kommand 696

Schreibe einen Kommentar