Helegion – Ritualis | 2014 | Atavism Records | Kassette | Black Metal

Nach siebenjähriger Pause meldet sich die französische Gruppe HELEGION zurück. 2007 erschien eine selbstbetitelte Demo und nun ist mit „Ritualis“ die zweite Demo erschienen. Der Name ist Programm: HELEGION spielen düsteren und rituell anmutenden Black Metal. Bereits die schleppende und obskure Einleitung „Invocation“ deutet dies an.

Für eine Demo macht „Ritualis“ einen ziemlich guten Eindruck. Der Black Metal ist klanglich natürlich durchaus rau und roh, doch für eine Demo sehr gelungen, gut und angemessen. Ich liebe diesen speziellen Klang, der etwas dumpf und verwaschen ist, den Instrumenten aber zugleich ihren Raum lässt und sich dabei als erstaunlich differenziert erweist. Nach der Einleitung geht es jedenfalls mit „Proclamation“ gleichfalls schleppend weiter. Die Instrumentierung ist zeitweilig sehr eingängig und wenige Riffs wiederholen sich dann hypnotisch und rituell. Allerdings gibt es auch rhythmische Veränderungen und einen schnellen, dezent scheppernden Part der für Abwechslung und Kontrast sorgt.

HELEGION pflegen einen Stil, der eine besondere Rohheit mit obskurer Düsternis und überaus interessanten Harmonien verbindet. Teilweise sind die Lieder sehr minimalstisch und einfach, andernorts überraschen die Franzosen dann aber mit interessanten und guten Riffs, die stimmungsvoll und atmosphärisch sind. Ohnehin sollte der zunächst rohe Anstrich nicht über den durchaus anspruchsvollen Inhalt hinweg täuschen. Wenn man genau hinhört enthält die rund 30 Minuten lange Kassette eine Menge guter, interessanter und gelungener Details. Sowohl rhyhtmisch als auch harmonisch.

„Ritualis“ ist eine Demokassette, die dämonischen und obskuren Black Metal enthält, der ob aller Rohheit großartige harmonische Momente besitzt und gänzlich überzeugt. Für eine (zweite) Demo ist das Material verdammt gut und ansprechend. Wie man sehen kann kommt die Kassette im Pro-Format und ist auf 100 Kopien limitiert. Für Analogjünger und Anhänger rohen Untergrund Black Metals absolut zu empfehlen.

1. Invocation
2. Proclamation
3. Ignis Occultis
4. Destroy The Fetters
5. The Gate Of Nanna (Beherit Cover)
6. Revocation

https://www.facebook.com/pages/Helegion/125430844310560
http://atavism.records.free.fr/

Schreibe einen Kommentar