Grimirg – MMXI – I

Grimirg - MMXV - I

Grimirg - MMXV - IGRIMIRG ist ein weiteres Projekt des extrem umtriebigen Finnen Grim666, der unter anderem durch sein Schaffen mit KALMANKANTAJA, HAUTAKAMMIO und LATHSPELL vielen bekannt sein dürfte. Nun hat er im Alleingang GRIMIRG gegründet, wo er seine dunkle Ader für den atmosphärischen Funeral Doom auszuleben scheint. „MMXV – I“ ist das Debütalbum und enthält vier lange Lieder mit atmosphärischem und teils mit Keyboard und Ambient angereichertem Funeral Doom.

Die finnische Heimat von Grim666 kennt einige große Funeral Doom Bands, darunter sind SKEPTICISM, SHAPE OF DESPAIR oder THERGOTHON. Mit letzteren hat GRIMIRG nicht unbedingt etwas gemein, doch an SKEPTICISMS Debütalbum oder auch an SHAPE OF DESPAIR kann man durchaus denken wenn man den Liedern lauscht.

„MMXV – I“ ist wie bereits erwähnt atmosphärisch. Die langen und langsamen Arrangements werden häufig durch atmosphärische, teils monotone Keyboardklänge gesäumt. Diese können sehr offen und präsent oder dezent und unauffällig sein. Es sind aber nicht nur die sphärischen Ambientklänge, die für eine atmosphärische Stimmungslage sorgen. Auch der überaus ruhige Gesang von Grim666 trägt maßgeblich dazu bei. Manchmal erinnert mich sein ruhiger aber verzerrter und kehliger Gesang an NORTT, was ich persönlich sehr gut finde. Doch Grimm666 leiht nicht alleine dem melancholischen Treiben seine Stimme. Gelegentlich ist auch klarer Frauengesang zu hören, was ich persönlich nicht als notwendig erachte, doch tut es dem depressiv eingefärbten Funeral Doom keinen Abbruch.

Wenn man atmosphärisch ausgerichteten Funeral Doom mag, dann könnte „MMXV – I“ genau das Richtige sein. Mir sagt das Album jedoch nicht besonders zu. Mir fehlen Spannung, Rohheit und Verstörendes. Wenn ich mir Funeral Doom anhöre, dann sollte er entweder extrem und rau sein oder aber bizarre und obskure Elemente besitzen. Dies trifft auf „MMXV – I“ nicht zu. Deshalb trifft GRIMIRG schlicht nicht meinen Geschmack, schlecht ist das Album deshalb nicht. Wer atmosphärischen Funeral Doom mit sphärischen Keyboardklängen schätzt, der sollte sich GRIMIRG mal näher anschauen, zumal das zweite Album bereits im Anmarsch ist.

Grimirg – MMXV – I
CD / Digital | Funeral Doom
2015 | Patologian Laboratorio

1. Solitvde
2. Infinity Revealed
3. Into My Light
4. Cold Abyss

https://www.facebook.com/Grimirg-930588323627491/
https://grimirg.bandcamp.com/releases
http://patologianlaboratorio.bigcartel.com/

Schreibe einen Kommentar