Gjenferdsel – Varde | 2010 | Ketzer Records | CD | Black Metal

Vier Jahre nach dem schlicht I betitelten Debütalbum, gibt es mit Varde nun Nachschlag für all jene, denen es nach Black Metal mit leichtem Folk/Viking/Pagan-Einschlag dürstet. Bereits die kurze Einleitung Vardøger macht am Anfang in etwa deutlich, dass Gjenferdsel der eher melodischen Fraktion zuzuordnen sind. Eine sehr ruhige Akustikgitarre sowie das Knistern eines Lagerfeuers sind zu hören, ehe mit Illverk das erste richtige Lied, kraftvoll stampfend und melodisch riffbetont loslegt. Die Melodik ist fein, da sie zwar lebhaft aber nicht zu verspielt oder freundlich ist. Schnelle Schübe mit eingängigeren Riffs runden das Ganze auf angenehme Weise ab.

Mit diesem im Grunde einfachen Muster funktioniert das gesamte Album. Gjenferdsel kombiniert geschickt Schnelligkeit mit riffbetonter Melodik und eingestreuten, atmosphärischen Arrangements. Die Einflüsse des norwegischen Folks und des Viking/Pagan Metals werden auch nur anhand der Melodiestränge deutlich. Klargesänge, Flöten oder Maultrommeln fehlen komplett, was mir gefällt und weshalb Varde vor allem Black Metal ist und bleibt. Und da Varde insgesamt ein rhythmisch vielfältiges Werk ist, wirkt das Ganze homogen und flüssig. Die einzelnen Lieder reihen sich nahtlos auf konstant hohem Niveau aneinander, was dazu führt, dass das Album irgendwann zu Ende ist, ohne dass man bewußt wahrgenommen hat, zehn einzelne Stücke gehört zu haben.

Meistens tue ich mich schwer, mit vom Folk und Viking beeinflussten und inspirierten Black Metal. Doch im Falle von Varde kann ich das “Konzept” der beiden Musiker als gelungen bezeichnen. Varde ist ein feines Riffgewitter, welches vor allem melodisch, aber ebenso auch abwechslungsreich ist und Härte sowie hohes Tempo nicht vermissen lässt. Für Freunde dieser Sparte ist Varde also absolut zu empfehlen, aber auch andere, die gutes Gitarrenspiel schätzen, können mit Varde ihre Freude haben.

7,5/10
Aceust

01. Vardøger
02. Illverk
03. Vesaldom
04. Intet
05. Strid
06. Desember
07. Regin
08. Iaktatt
09. Nid
10. Manngard

Schreibe einen Kommentar