Funerary Bell – Graveyard Séance | 2015 | Saturnal Records | Vinyl | Death/Doom/Black/Heavy Metal

Funerary Bell - Graveyard Séance

„Graveyard Séance“ ist der Name dieses neuen Siebenzöllers, den die Finnen FUNERARY BELL im Mai veröffentlichen werden. Gespielt wird eine atmosphärisch und okkult aufgeladene Mischung aus Death Metal, Doom, Black Metal und traditionellem Heavy Metal.

Die EP macht auf Anhieb Spaß, ist sie doch sehr stimmig. FUNERARY BELL setzen zwar klar auf atmosphärische (Keyboard) und melodische (Heavy-Metal-Riffs und Soli) Elemente, dennoch wirken die beiden Lieder düster und kraftvoll. Mich erinnern FUNERARY BELL hier übrigens stellenweise an ihre Landsmänner von BARATHRUM. Überhaupt ist die Atmosphäre der EP in den 80igern und 90igern verhaftet. Mit dem Black Metal wie sie ihn noch auf der Split mit BLOOD RED FOG spielten, hat „Graveyard Séance“ überhaupt nichts mehr zu tun. Der Anteil des Black Metals ist ohnehin verschwindend gering.

Die EP wurde erstmals professionell mit fünf Musikern aufgenommen, zuvor wurde alles mehr oder weniger in Heimarbeit geleistet. Im Vergleich zur Split mit BLOOD RED FOG liegen Welten zwischen beiden Veröffentlichungen, klanglich als auch stilistisch.

Wer die Vermischung von Death Metal, Doom und Heavy Metal mag, der darf sich auf „Graveyard Séance“ ganz sicher freuen. Beide Lieder besitzen eine dichte, düstere Atmosphäre und schöne Melodien. Als besonders positiv erachte ich die Tatsache, dass FUNERARY BELL trotz des hohen atmosphärischen und melodischen Anteils stets drückend und dunkel klingen. Mit eunuchenhaftem Geseier à la MERCYFUL FATE hat das hier glücklicherweise nichts zu tun.

1. Afterlife On Earth
2. Eleanor’s Garden

https://www.facebook.com/funerarybell
http://www.funerarybell.com/
http://www.saturnalrecords.com/

Schreibe einen Kommentar