From Beyond The Cerecloth #4

From Beyond The Cerecloth #4

From Beyond The Cerecloth #4Obwohl die Ausgabe #4 des Printmagazins „From Beyond The Cerecloth“ vor über einem Jahr erschien, ist es nach wie vor die aktuelle Nummer. Es ist ein kleines und feines Fanzine, das sich musikalisch auf Death Metal und Doom konzentriert und deren Hauptaugenmerk auf langen und ausführlichen Interviews im Death Metal und Doom liegt. Es kommt im handlichen A5 Format und wurde auf dickem, rauem Papier gedruckt. Es umfasst 64 Seiten und beinhaltet überdies ein kleines Fotoheft, welches Fotografien von Grabplastiken und klug ausgewählte Zitate enthält.

Interviews wurden mit den folgenden Gruppen geführt: Head Of The Demon, Manipulator, Ignivomous, Nethilith, Ramesses sowie Helheim. Das ist eine interessante Mischung von bekannten und unbekannten Gruppen. Die Gespräche sind allesamt interessant und auf plumpe Fragen wurde verzichtet, und auch die Musiker die Rede und Antwort stehen mussten, waren zum Glück nicht mundfaul. Auch wenn die Interviews in den Jahren 2011 und 2012 geführt wurden, sind sie auch heute noch lesenswert.

Das „From Beyond The Cerecloth“ besteht zwar hauptsächlich aus Interviews, aber nicht nur. Es gibt auch ein paar Plattenkritiken zu bekannten und unbekannten Gruppen, wobei auch zwei ältere Werke und Klassiker dem womöglich noch jungen Leser näher gebracht werden. Abschließend gibt es noch den ausführlichen und mehrteiligen Artikel „Hört, hört! Was rumpelt in der Kiste?“, in dem die Kultur und Geschichte deutschen Friedhofwesens behandelt wird. Der Artikel ist glücklicherweise frei von verklärter Romantik und depressivem Kitsch. Stattdessen erfährt der Leser etwas über mittelalterliche Kirchhöfe, Kirchenpolitik, Volksglauben, Bestattungsriten und noch einiges mehr. Wenn das Interesse am Thema erweckt wurde, gibt es auch noch Angaben zu weiterführender Literatur.

Das „From Beyond The Cerecloth“ ist ein gelungenes, kleines und feines Fanzine. Es überzeugt inhaltlich als auch haptisch und optisch. Das Papier fühlt sich schön an, die Gestaltung der Texte und Illustrationen ist ansprechend und abwechslungsreich. Es steckt viel Leidenschaft und Idealismus im Heft, welches für sagenhafte 4 Euro (inkl. Versand) direkt beim Schöpfer geordert werden kann: frombeyondipp-at-gmx.de

1 Kommentar zu „From Beyond The Cerecloth #4

Schreibe einen Kommentar