Evil Conqueror – Carnage

Evil Conqueror - Carnage

Evil Conqueror - CarnageEVIL CONQUEROR ist das Soloprojekt des ungarischen Multiinstrumentalisten Patrik, welches er 2013 aus der Taufe hob und neben seinen anderen Beteiligungen bei EARTH PLAGUE und SINFUL ETERNITY betreibt. „Carnage“ heißt das zweite, brandneue Album und es enthält dreckigen und giftigen Black Thrash Metal mit verdammt vielen Einflüssen der alten Schule.

Mit EVIL CONQUEROR gibt sich der Ungar seiner mutmaßlichen Leidenschaft für den (Black) Metal der 80iger und 90iger hin, denn was er hier für die Nachwelt verewigte, hört und fühlt sich immer wieder wie eine Melange und Huldigung alter Heroen wie BATHORY, VENOM, HELLHAMMER oder auch BEWITCHED an. Es gibt nicht wenige Bands, die der gleichen oder zumindest einer ähnlichen Berufung folgen, manche machen das besser andere schlechter. EVIL CONQUEROR gehört zu jenen Vertretern, denen es besser gelingt, den alten und dreckigen Geist zu achten und eigeninterpretiert wiederzugeben.

Was mir auf Anhieb gut gefiel, ist die konsequente Umsetzung und dreckige Atmosphäre. Auf „Carnage“ lassen sich zwar nicht die ausgefeiltesten und anspruchsvollsten Arrangements finden, manch ein Part ist schlicht, primitiv und statisch. Dies gehört aber dazu wenn man dem alten Metal nacheifert, andererseits macht Patrik die mangelnde Virtuosität aber durch eine unprätentiöse Authentizität wieder wett. Es gibt herrliche Rumpelparts die mich etwa an BATHORY zu den glorreichen Zeiten von „The Return…“ erinnern. Woanders gelingt es, eine dreckige und zugleich unterhaltsame Atmosphäre zu kreieren, die mich ein wenig an die alten Sachen der schwedischen BEWITCHED erinnert.

„Carnage“ ist gelungen und ansprechend, zumal es sich bei EVIL CONQUEROR um eine Einmann-Band handelt. Es ist, wie geschrieben, nicht alles überragend aber die Atmosphäre stimmt! Außerdem gefällt mir die Tatsache, dass sich EVIL CONQUEROR vor allem auf den dreckigen und extremen Metal konzentriert. Das Hauptaugenmerk liegt nicht auf der bloßen Vermischung von Black und Thrash Metal, also nicht darauf, besondere Soli und diverse Riffs abzufeuern um ein Spektakel zu liefern. Vielmehr, so scheint es mir, geht es ihm darum, dreckigen Metal der alten Schule zu spielen. Dazu gehört neben Black Metal eben auch Thrash und Death Metal. Das alles kann man auf „Carnage“ wiederfinden, hören und erleben.

Evil Conqueror – Carnage
2015 | Dominance Of Darkness Records
CD / | Black Thrash Metal

1. Slitted Bitch
2. Feast Of The Pestilence
3. Desecrate
4. Black Blood Perversity
5. Hearse
6. Antichrist
7. Carnage
8. Rape The Nun
9. Death Dimension
10. Rotten Roll

https://www.facebook.com/evilconqueror
https://www.facebook.com/dominanceofdarkness
https://dod-records.bandcamp.com/music

Schreibe einen Kommentar