Enshine – Origin | 2013 | Rain Without End Records | CD | Death/Doom Metal

ENSHINE ist eine schwedisch-französische Kollaboration, die sich aus Ehemaligen von SLUMBER und INBORN SUFFERING zusammensetzt, und die sich dem melodischen Death/Doom verschrieben hat. Dabei ist das Debütalbum Origin herausgekommen, welches am 15. Mai erscheinen wird.

Origin ist ein sehr atmosphärisches und melodisches Album, auf dem es sehr viele sanfte und zum Teil regelrecht behutsame Gitarrenmelodien zu hören gibt. ENSHINE haben sich sehr viel Zeit genommen um den mannigfaltigen Gitarrenläufen viel Raum zu geben. Trotz des hohen Maßes an Melodik ist es ENSHINE jedoch gelungen, die Musik stets melancholisch und teilweise gar bedrückend zu halten. Und dies, obwohl die Musik immer ruhig bleibt. Schwungvolle Riffwände und treibende Rhythmen sind selten und spielen eine untergeordnete Rolle. Ebenso fehlen harte Ausbrüche, stattdessen gibt es dunkelatmosphärische und leicht rockige Arrangements, die mich hier und da an Gruppen wie SEPTIC FLESH oder ON THORNS I LAY erinnern.

Spielerisch ist Origin sicherlich ein schönes Album, das lebendige Gitarrenspiel hält ein Menge interessanter Riffs bereit und auch die durchgehende melancholische Atmosphäre gefällt. Aber mir persönlich fehlt ein wenig der Biss. Da das Album eben so melodisch und atmosphärisch ist, hätte ich mir eine Art Kontrast gewünscht, entweder etwas hartes, hässliches oder bizarres, was dann ein wenig mit den Stimmungen spielen würde. Wer aber einfach auf der Suche nach melancholischem Death/Doom ist, bei dem man sich treiben lassen und abschalten kann, wird hier vielleicht genau richtig sein.

01. Stream of light
02. Refraction
03. Cinders
04. Astrarium
05. Nightwave
06. Ambivalence
07. Immersed
08. Above us
09. Constellation

http://www.facebook.com/enshine.band
http://www.naturmacht.com/

Schreibe einen Kommentar