Einfall – The Art To Enslave | 2009 | Black Devastation Records | CD | Black Metal

Mit dem Album The art to enslave debütiert diese russische Formation, die den, der Herkunft entsprechend ungewöhnlichen Namen Einfall hat. Musikalisch und stilistisch steht Einfall für druckvollen, langsamen sowie riffbetonten Black Metal. Der Klang ist sehr klar und differenziert, weshalb die Musik trotz der fehlenden spielerischen Härte kräftig und druckvoll wirkt. Zu dieser kräftigen und zuweilen auch schwungvollen Atmosphäre tragen aber auch die Saiteninstrumente bei, die gerne dunkle und kräftig erklingende Melodieführungen zum Besten geben. Und obwohl es kaum schnellere Tempi gibt, ist das Schlagzugspiel nicht eingängig oder langweilig. Einfall spielt rhythmisch vielfältig und nutzt die Möglichkeiten, die das Instrument bietet. Das markanteste Merkmal Einfalls ist jedoch der Gesang. Er ist sehr kräftig, stets präsent und durchaus stark verzerrt, dabei aber überaus verständlich. Diese eindringliche Gesangsart erinnert mich etwas an spätere Werke von Satyricon.

Im Detail enthält das Album keine nennenswerten oder auffallenden Schwächen. Jedenfalls nicht, was die Spieltechnik, Melodik und Klangproduktion anbelangt. The art to enslave besitzt gute, dunkle Harmonien, der Schlagzeuger versteht sein Handwerk und am Klang ist auch nichts auszusetzen. Trotzdem fehlt mir auf die Dauer etwas. Ich denke, dem Album fehlt stellenweise echte Härte, resultierend aus schnellen Brachialparts. Gerade auch, weil es angesichts dieser druckvollen Klangproduktion mörderisch und mächtig klingen würde, wenn es hier und da den einen und anderen Geschwindigkeitsausbruch geben würde. So wirkt Einfall auf die Dauer leider etwas zu zahnlos.

Wenn man das Album aber vielleicht als schwungvollen Dark/Black Metal betrachtet, empfindet man dies anders. Das muss jeder für sich entscheiden. Spielerisches und atmosphärisches Potential ist in jedem Fall da. Ich muss allerdings aufgrund der fehlenden Schnelligkeit einen Punkt abziehen.

6,5/10
Aceust

01. Intro
02. Enslavement
03. Mean light
04. Sacred legacy
05. Evil (Lying truth)
06. The lost essence
07. Wormy cage of elysium
08. The coming of time in darkness
09. Fight for the inner life
10. Behind horizon of mind

http://www.blackdevastation.de/

Schreibe einen Kommentar