Chthonian – Of Beatings And The Silence In Between | 2007 | Woodcut Records | CD | Black/Death Metal

Der finnische Dreier Chthonian liefert mit Of beatings and the silence in between sein Debütalbum ab und präsentiert dabei treibenden Death Metal, der mit düsteren harmonischen Elementen kombiniert wurde.

Brachial, schnell und laut beginnt das Album mit Ill. Der Einstieg ist sehr energisch und verspricht für das Album gutes, denn trotz der Brutalität wirkt Ill angenehm flüssig und spielerisch. Dazu tragen das prägnante und lebendige Riffing und ruhige Zwischenpassagen bei. Diese ruhigen Einlagen sind jedoch nicht weniger kraftvoll, da das Schlagzeug im Hintergrund treibend weiterspielt und die Gitarren für klare, dunkle Melodien sorgen. In dieselbe Kerbe schlägt auch Thirteen, von dem auf der CD auch ein Video für den heimischen Rechner enthalten ist. Auch hier wechseln sich brachiale Parts mit ruhigen, düsteren Melodien ab. Besonders schön in Thirteen sind die Übergänge und Wechsel, die sehr schön flüssig und akkurat umgesetzt worden sind.

In diesem Gewand ist das gesamte Album verpackt. Chthonian spielt schnellen und brachialen Death Metal, der immer wieder durch gutes und harmonisches Gitarrenspiel aufgelockert wird. Mir gefällt diese Mischung gut, da die Gitarren ausgesprochen gut gespielt und die harmonischen Arrangements perfekt eingewoben wurden. Ein weiteres positives Merkmal ist die Tatsache, dass trotz aller Brachialität und Schnelligkeit, die Musik niemals zu technisch und trocken wird. Gerade die Gitarren sorgen stets für ein gutes spielerisches Gefühl und bereiten eine Atmosphäre, dass man Chthonian gerne weiter hört. Denn es gibt kein einzelnes Lied, welches besonders hervorsticht. In der Umkehr gibt es aber auch kein schwaches Lied, das plump ist oder dazu animiert, es einfach zu überspringen.

Somit hat Chthonian mit dem ersten Album ein sehr solides und ansprechendes Werk geschaffen, welches zwar in seinen Grundfesten brachial ist, aber immer wieder düstere Stimmungen kreiert.

01. Ill
02. Thirteen
03. Sanguine sadism
04. Larvae, nymph, decay
05. Weep human, weep
06. That’ll teach to you
07. Syringes and chemicals
08. Of beatings and the silence in between

Schreibe einen Kommentar