Black Drop Effect – Injecting Pain | 2014 | Eigenproduktion | Download | Black Metal

BLACK DROP EFFECT ist eine noch ganz junge schwedische Formation, die vor wenigen Wochen als Eigenproduktion ihr Debütalbum „Injecting Pain“ über Bandcamp veröffentlichte. Über die Band ist sehr wenig bekannt, allerdings kann man wohl davon ausgehen, dass hier Leute von WANING mit dabei sind.

„Injecting Pain“ umfasst also sechs Lieder, die zusammen auf eine Länge von rund 56 Minuten kommen. Die einzelnen Titel sind jeweils um die zehn Minuten lang. BLACK DROP EFFECT spielen dabei einen interessanten Stil, der in gewisser Weise eine moderne Spielweise, die man „Post“ oder „Progressive“ schimpfen kann, mit einer neutralen und reduzierten Direktheit verknüpft. „Injecting Pain“ ist kein Werk, welches einfach nur atmosphärischen oder melancholischen Black Metal enthält, vielmehr ist ein Album, auf dem es düsteren Black Metal zu hören gibt, der Dunkelheit mit überaus dezenter Melodik und hypnotischer Eingängigkeit verbindet.Das großartige Lied „The Waiting“ geht fast schon in die Richtung Drone, da die Melodie nahezu gleichbleibend ist und so eine harmonische endlose Monotonie entsteht, die nur durch minimale Variationen Veränderung erfährt. Ich finde das Lied großartig, da es minimalistisch und direkt ist, aber dabei von einer tollen, besonderen Melodik getragen wird, die mich entfernt ein wenig an alte Sachen (subjektiv) von KAMPFAR erinnert. Es sind zwar nicht alle sechs Stücke so großartig wie „The Waiting“, doch insgesamt betrachtet ist „Injecting Pain“ ein überaus düsteres Werk und geradezu endzeitliches Werk, welches auf eine unheimliche Art und Weise Doom, Black Metal und Death Metal miteinander verbindet. Atmosphärische und traurige Fragmente kommen ebenso hinzu, weshalb man es hier mit einem überaus vielschichtigen Werk zu tun hat, wobei BLACK DROP EFFECT doch eigentlich sehr aufgeräumt und minimalistisch agieren. Es ist ihnen also gelungen mit relativ „wenig Aufwand“ das Maximale herauszuholen.

„Injecting Pain“ ist ein sehr gelungener Einstand.  Es ist ein modernes post-apokalyptisches Werk, das Purismus mit Traurigkeit und dezenter Atmosphäre verbindet ohne dabei jedoch Hässlichkeit, Schnelligkeit und Härte zu vergessen.

 1. Injecting Pain
2. Dead Eyes Staring Back
3. The Waiting
4. The Frost And The Moon
5. 19th November

Schreibe einen Kommentar