Behexen – Nightside Emanations | 2012 | Debemur Morti | CD | Black Metal

Rund viereinhalb Jahre nach My Soul For His Glory gibt es nun neues Futter aus Finnland. BEHEXEN melden sich mit ihrem vierten Studioalbum zurück und setzen den Weg fort, den sie mit My Soul For His Glory betraten. Nightside Emanations geht spielerisch und atmosphärisch in eine ähnliche aber weiter entwickelte Richtung. BEHEXEN spielen also nicht mehr so harsch und bissig wie einst auf. Stattdessen stehen dunkle und bedrohlich wirkende Kompositionen im Mittelpunkt, die manchmal auch böse oder rituell anmuten.

Als erstes fällt da der Gesang auf, der jetzt nicht mehr so giftig und bissig geschrien ist. Vom hellen und hohen Gekeife ist nichts übrig geblieben, stattdessen ist der Gesang nun tief, dunkel und kehlig. Nightside Emanations ist ein sehr dichtes und kompaktes Album, auf dem vieles unauffällig und im Verborgenem geschieht. Es ist nicht hochgradig komplex aber es ist schon so, dass sich Harmonien oder Stimmungen heimlich von hinten an einen ran schleichen. Es gibt viele wahnsinnig gute Riffs, die man allerdings leicht überhören kann, wenn man sich nicht gezielt auf die Musik konzentriert. Mir gefällt dies gut, da es für mich ein fesselndes Element ist, in dem sich BEHEXEN atmosphärisch als auch hart und direkt austoben. Dazu passt auch die Produktion sehr gut, die etwas (be)drückend, weil sehr reichhaltig an tiefen, dunklen Tönen ist. Der Klang ist sehr gut, aber hohe und grelle Töne sind rar, was der Musik zusätzlich einen bedrohlichen Anstrich verleiht. BEHEXEN haben auf Nightside Emanations viele Kleinigkeiten und Details versteckt, die das Album gut und packend machen.

Im direkten Vergleich zum Vorgänger My Soul For His Glory wirkt das neue Album wesentlich dunkler und geschlossener. Ruppige, extreme Ausbrüche die roh und aggressiv sind, gibt es eigentlich gar nicht mehr. BEHEXEN haben überhaupt das Tempo insgesamt rausgenommen und spielen überwiegend mittelschnell auf. Dabei gibt es natürlich zahlreiche Variationen nach unten und oben. Wer das Vorgängeralbum nicht kennt und sich jetzt Nightside Emanations anhört, wird sich wundern und einige Eingewöhnungszeit benötigen, denn musikalisch hat das vierte Album mit den ersten Alben nicht mehr viel zu tun. Einige werden das womöglich bedauern, doch mir gefällt die Entwicklung von BEHEXEN. Nightside Emanations ist ein sehr kraftvolles und dunkles Album, vollgepackt mit guten Riffs und düsteren Harmonien.

01. Intro
02. Wrathful dragon Hau-Hra
03. Death’s black light
04. Circle me
05. We burn with serpent fire
06. Luciferian will
07. Awaken Tiamat
08. Temple of silent curses
09. Shining death
10. Kiss of the dark mother

http://www.facebook.com/behexen.official

Schreibe einen Kommentar