Agrath – Thy Kingdom Come

Agrath - Thy Kingdom Come

Agrath - Thy Kingdom ComeMit „Thy Kingdom Winter“ steht nun nach extremer Verzögerung endlich das zweite Album des New Yorker Trios AGRATH in den Regalen der Händler. Die Gruppe existiert seit 2004, veröffentlichte zuvor drei Demos, ein Split und 2009 das Debütalbum. Mit von der Partie sind Ignotus (Schlagzeug) sowie Lord Thammuz (Gesang, Gitarre), die unter anderem auch mit NEGATIVE PLANE ihr Unwesen treiben und Bassist Black Spectrum.

Auf „Thy Kingdom Winter“ spielt man kalten, rohen und grimmigen Black Metal alter europäischer Prägung. Der Klang ist dünn, betont vor allem die rau und grell klingenden Gitarren sowie den giftigen Gesang, während das dumpfe klingende Schlagzeug etwas vernachlässigt im Hintergrund steht, was mich jedoch keineswegs stört. Denn Gitarre und Gesang erzeugen gemeinsam eine kalte und hasserfüllte Atmosphäre, wie man sie so und ähnlich häufig bei skandinavischen Bands vorfindet.

AGRATH setzen auf die Vermischung von dezenten, kalten Melodien mit einer primitiven Rohheit. Die Rhythmen und Harmonien sind zwar schlicht aber wirkungsvoll, bohrend und überzeugend. Auch wenn eine tradierte Einfachheit und Rohheit die Eckpunkte von „Thy Kingdom Come“ sind, ist das Album letztlich aber bei weitem nicht langweilig oder monoton. Sowohl die rhythmischen Facetten als auch das melodische Spektrum der Gitarren sorgen für die nötige Abwechslung. Ferner steht über allem die kalte, hasserfüllte und womöglich misanthropische Atmosphäre. Lord Thammuz trägt mit seinem verächtlichen, teils mit Hall unterlegten Gesang maßgeblich dazu bei.

Agrath (Band)Das was AGRATH hier verewigten ist nicht neu und schon gar nicht innovativ aber dennoch in gewisser Weise eigenständig, obwohl die Musik viele kleine und teils versteckte Hinweise auf den Black Metal der mittleren und späten 90iger Jahre enthält. AGRATH sind weit weg vom modernen, auf Hochglanz polierten Black Metal. Wer es kalt und grimmig mag, wer primitive Schnelligkeit ebenso schätzt wie die eine und andere grelle Melodie, der ist hier genau richtig. „Thy Kingdom Come“ ist ein Album auf dem sich winterliche Kälte, Hass und Dunkelheit ein schepperndes Stelldichein geben.

Agrath – Thy Kingdom Come
Vinyl / CD | Black Metal
2015 | Funeral Industries

1. From Beyond…
2. Litany
3. Legion Of Darkness
4. La Catedral Del Color
5. Thy Kingdom Come
6. Hell From Above (Apocalyptic Descent)
7. Curse
8. Life Ends
9. Messiah Of Death

https://www.facebook.com/Agrath-207385065943380/
http://funeral-industries.com/

Schreibe einen Kommentar