Zahrim – Ia Zagasthenu | 2006 | Raging Bloodlust Records | Vinyl | Black Metal

Ia Zagasthenu ist die dritte Veröffentlichung der dänischen Gruppe Zahrim. Geboten wird rauer eingängiger Black Metal mit einem sehr markanten Gesang. Es ist ein wenig überraschend wie kraftvoll und warm der Klang von Ia Zagasthenu ist. Ich hatte etwas rohes, grimmiges und kaltes erwartet doch stattdessen haben Zahrim einen durchaus guten und differenzierten Klang gewählt, der druckvoll ist und die Basslinie sehr schön zur Geltung bringt.

Stilistisch ist Ia Zagasthenu aber dennoch überwiegend eingängig und dabei im treibend schnell oder schleppend. Die Strukturen der vier Lieder sind an sich nichts Besonderes und vom bekannten und gängigen Muster. Schnelle, teils hämmernde und grimmige Abschnitte wechseln sich mit langsameren, teils schleppenden und stampfenden Passagen ab. Am Ende von Bergravet wird die Gitarre in einem Soli sogar richtig schön gequält. Das Besondere an Ia Zagasthenu aber sind die vielen Feinheiten, die Zahrim in diese Strukturen hineingewebt hat. Neben diesem kehligen und warmen Gesang ist das äußerst dezent eingesetzte Keyboard ein auffallendes und sehr atmosphärisches Merkmal. Es steht leise im Hintergrund und auch die Melodien sind eher unauffällig beschaffen, so dass es manchmal zwar zu hören ist, aber gar nicht unbedingt als solches bewusst wahrgenommen wird. Ebenso dezent und hörenswert sind die Gitarren, die ebenfalls recht unauffällig gute Riffs und Melodien zum Besten geben.

Zahrim haben mit Ia Zagasthenu ein Werk kreiert, das erst beim zweiten oder dritten Blick all seine Vorzüge und Schönheit offenbart. Hat man diese zahlreichen Feinheiten erst einmal entdeckt, hat man eine gute rohe Black Metal Veröffentlichung vor sich, die den einen und anderen atmosphärischen Akzent besitzt.

Diese EP wird im 10“ Format irgendwann im April erscheinen.

01. Blodpest
02. I dødens favn
03. Begravet
04. The endmost deviance

Schreibe einen Kommentar