Wigrid – Die Asche eines Lebens | 2005 | No Colours Records | CD | Black Metal

Drei Jahre sind vergangen, seit Wigrid mit ihrem Debütalbum Hoffnungstod einigen Staub aufwirbelten. Mit dem zweiten Streich Die Asche eines Lebens dürfte es nicht anders werden, wobei einige Veränderungen und Entwicklungen deutlich zu verzeichnen sind. Zunächst ist da der Klang, der dieses Mal weitaus differenzierter ausgefallen ist, sauberer und klarer klingt, dafür aber auch anonymer und steriler wirkt. Nicht nur der Klang hat sich gewandelt, sondern auch strukturell hat sich was bei Wigrid getan. Die Lieder sind zwar nach wie vor lang, düster und unheilvoll doch fehlen auf dem aktuellen Werk diese aggressiven, schnell gespielten Schübe, die auf Hoffnungstod öfters die melancholische Atmosphäre durchbrachen. Durch diese sterile und aufgeräumte Atmosphäre, die langen eindringlichen Klangpassagen und dem gut hörbaren Gesang gefällt mir das neue Album auf Anhieb besser als das Debüt vor drei Jahren.

Anleihen von Abyssic Hate und Burzum sind nach wie vor stark präsent, wobei sich insbesondere die Musik dem Australier zuordnen lässt und der Gesang dem Norweger. Gerade bei ruhigen Strecken erinnern die dunklen und sehnsüchtigen Gitarrenmelodien sehr an Suicidal emotions. Musikalisch geht es aber auch – insbesondere bei dem Titel Tagtraum – sehr Burzum orientiert zu. Mag sein, dass die musikalischen Vorbilder dann und wann sehr deutlich wieder zu erkennen sind, dennoch möchte ich an dieser Stille nicht von einem plumpen Abklatsch sprechen, dafür haben Wigrid die Sache insgesamt viel zu gut gemacht. Eher ist es schon so, dass Wigrid die Inspirationen der beiden genannten Gruppen für sich selbst genutzt haben, in die eigenen Lieder haben einfließen lassen und somit die großartigen Leistungen beider Bands würdigen.

Die Asche eines Lebens ist ein sehr ansprechendes Album und für mich eindeutig eines der besseren, aus dem Bereich des melancholischen suizidalen Black Metals.

01. Erwachen
02. Treibend im Menschenstrom
03. Tagtraum
04. Der Schritt in die Tiefe
05. Die Asche eines Lebens

1 Gedanke zu “Wigrid – Die Asche eines Lebens | 2005 | No Colours Records | CD | Black Metal

Schreibe einen Kommentar