Vspolokh / Vikhr – Amongst Mossy Stones… | 2013 | Purity Through Fire | CD | Black Metal

Um die russische Gruppe VSPOLOKH war es in den vergangenen Jahren sehr still. Zuletzt erschien 2010 das mehr als gelungene Debütalbum Sorrow Of The Past. Damals konnten mich VSPOLOKH durch die gute Kombination von Melodik, Kälte und Rauheit überzeugen, die mich an eine Mischung aus DRUDKH und KRODA erinnerte. Im Herbst des vergangenen Jahres ist nun mit Amongst Mossy Stones… ein Splitalbum mit VIKHR erschienen, die wie VSPOLOKH ebenfalls vom Ural kommen.

VSPOLOKH haben ihren Stil seit dem Debütalbum etwas verändert, weg vom Pagan Black Metal hin zum Black Metal. Die neuen Lieder sind kälter und härter ausgefallen, wobei VSPOLOKH nach wie vor auf subtile Riffs und eisige Melodien setzen. Es fehlen allerdings die vielen melodischen Elemente des Debüts, etwa die Akustikgitarren- oder Instrumentalpassagen, die auch eine Maultrommel enthielten. Davon ist nun nichts mehr übrig. Stattdessen ist das Spiel eher geradlinig, es gibt viele schnelle und kalte Passagen mit einer typischen osteuropäischen Atmosphäre. Atmosphärische und langsame Einlagen gibt es zwar auch noch, aber unauffälliger und nuancierter als auf Sorrow Of The Past. Mir gefällt diese Entwicklung, da VSPOLOKHS eisiger und slawischer Stil ohnehin viel Abwechslung und Tiefgang beherbergt. Vor allem an den Gitarren gibt es sehr viel zu hören, da das eisige Riffing oftmals dezent melancholisch ausgefallen ist, was gut mit den aggressiven und wütenden Parts harmoniert. VSPOLOKH spielen auch ein Lied der ukrainischen Gruppe YGG nach, was aber nicht auffällt, da das Lied dem Stil von VSPOLOKH extrem nahe ist.

VIKHR sind als Bandgefüge noch relativ jung und können erst auf das 2012 erschienene Debütalbum …ветер стуже… zurückblicken. Stilistisch unterscheiden sich VIKHR von VSPOLOKH kaum, vor allem instrumental und harmonisch schlägt man in dieselbe Kerbe. Lediglich der Gesang trennt die beiden Gruppen deutlich voneinander. Musikalisch sind die fünf Stücke von VIKHR abwechslungsreich gespielter Black Metal, der durch gutes Riffing und dezente Harmonien auffällt. Das Tempo ist oft schnell und treibend aber ebenso gibt es auch langsame Parts oder eine behutsame Akustikgitarreneinlage. VIKHR überzeugen aber nicht nur spielerisch auch klanglich und atmosphärisch weiß das Material auf Anhieb zu überzeugen. Mich spricht der kraftvolle und dynamische Klang an, der differenziert ist und die Instrumente sowohl in den schnellen als auch in den eher langsamen Passagen sehr gut darstellt. Dies kommt natürlich den Gitarren sehr zugute, die ohnehin durch gute und packende Melodien überzeugen. In dem Lied IX wird es phasenweise richtig paganesk, da VIKHR partiell auf Flöte und Klargesang zurückgreifen. Auch der verzerrte Gesang ist hier wesentlich weniger harsch und sehr verständlich.

Amongst Mossy Stones… ist ein schönes Splitalbum zweier russischer Gruppen die kalten und osteuropäischen (Pagan) Black Metal spielen. Wem Gruppen wie KRODA, DRUDKH und Konsorten gefallen, der sollte sich dieses Splitalbum in keinem Fall entgehen lassen.

VSPOLOKH:
1. I
2. II
3. III
4. IV (Ygg Cover)
5. V

VIKHR:
6. VI
7. VII
8. VIII
9. IX
10. X

http://www.vspolokh.org/
http://www.purity-through-fire.com/

Schreibe einen Kommentar