VholdGhast – Låt Oss Förbrinna | 2015 | ViciSolum Productions | CD | Black/Death Metal

Obwohl VHOLDGHAST bereits seit 2002 existieren, wird erst am 20. Februar das Debütalbum erscheinen. Gegründet wurde die Band von Jonny Pettersson (WOMBBATH, SYN:DROM) sowie Fredrik Ringström. Es wurde eine erste Demo aufgenommen und später stießen Christian Netzell (VOLTURYON, IN MOURNING) und Rickard Persson hinzu, um mit „Låt Oss Förbrinna“ das erste Album einzuspielen. Das Ziel von VHOLDGHAST ist es, grenzenlosen extremen Metal zu spielen.

Gleich zum Anfang ist das Titellied zu hören, welches rasanten und abwechslungsreichen Death Metal mit atmosphärischen sowie schwarzmetallischen Einflüssen offenbart. VHOLDGHAST greifen stellenweise auf synthetische, sphärische Klänge zurück, was mich stellenweise an den Industrial Death Metal von THE MONOLITH DEATHCULT auf deren Album „Trivumvirate“ erinnert. Anders als bei den Niederländern ist es aber nur ein atmosphärisches, unterstreichendes Element. Ohnehin ist „Låt Oss Förbrinna“ ein überaus vielschichtiges Album. Das Grundtempo ist zwar hoch, es gibt viele rasende Parts, doch man versteift sich nicht auf eine Geschwindigkeit und drosselt auch gerne mal ds Tempo. Neben brachialem und schwungvollem Death Metal verstehen sich VHOLDGHAST auch in dezenten sowie offenen melodischen Riffs, welche gemeinsam mit den atmosphärischen Synthesizerklängen die Brutalität aufbrechen.

„Låt Oss Förbrinna“ ist definitiv reichhaltig. VHOLDGHAST zünden an den Instrumenten ein bares Feuerwerk ab. Rhythmisch und melodisch gibt es sehr viel Bewegung und Abwechslung, trotz allem ist das Album hart und brachial. Zudem ist es VHOLDGHAST gelungen, die Lieder nicht überladen oder zu komplex wirken zu lassen. Ob aller Abwechslung ist das Album angenehm flüssig und homogen ausgefallen. „Låt Oss Förbrinna“ ist modern, atmosphärisch, melodisch, abwechslungsreich und brutal. Mir persönlich gefallen die brutalen Death Metal Passagen am besten. Die Einflüsse des Black Metals sind zwar nicht unbedingt schlecht, doch schlagen sich VHOLDGHAST mit geradlinigem und brachialem Death Metal wesentlich besser. Die punktuellen synthetischen Klänge sind gleichfalls überzeugend, da sie dem Death Metal gekonnt eine düstere Atmosphäre verleihen.

1. Låt Oss Förbrinna
2. I Am
3. Born God
4. Walk With Me
5. Disillusion Of Grandeur
6. False Divination
7. The End Of Existence
8. Worhsip Us

https://www.facebook.com/Vholdghast
http://www.vicisolum.com/

Schreibe einen Kommentar