Veineliis – In This Forest Shall Be My Gallows | 2004 | Eigenproduktion | Kassette | Black Metal

In this forest shall be my gallows ist das zweite Demo von Veineliis. Da ich den Vorgänger allerdings nicht kenne, kann ich dazu auch nichts weiter sagen. Die Titelnamen von In this forest shall be my gallows verraten dem aufmerksamen Zeitgeist ein wenig, womit man es mit diesem Demo zu tun hat. Richtig, mit einer melancholisch, düsteren Spielart des Black Metals. Dies mit einer überzeugenden Intention; die längeren Stücke halten sich allesamt überwiegend in einem mittelschnellen Tempo auf, wobei es aber über Strecken auch schnell und antreibend vor sich geht, was gut in die Strukturierung der Lieder passt. Das Schlagzeug ist zwar von der spieltechnischen Natur her recht einfach gehalten, dafür besitzen die Gitarren aber umso mehr Tiefe. Ähnlichkeiten zu den dunklen und sehnsüchtigen Melodien für die Nargaroth bekannt und unverkennbar sind, sind nicht von der Hand zu weisen. Es bleibt jedoch bei den Ähnlichkeiten. Veineliis zeigen auf diesem Demo eine eigene Stilistik die trotz eines bestimmten Leitfadens facettenreich ist. Trotz der melancholischen Stimmung fehlt es nicht an etwas aggressiven Einlagen und neben der bereits erwähnten, stark verzerrten Gitarren kommt auch die Akustikgitarre zum Einsatz. Zum Gesang ist noch zu sagen, das er zwar ruhig aber mit einer gewissen Grimmigkeit die Klänge begleitet, erinnert manchmal ein wenig an frühere Odal oder Graveland. In this forest shall be my gallows ist auf 100 Kopien limitiert und handnummeriert und ist schön aufgemacht. Das Beiblatt ist nicht einfach nur kopiert sondern besteht aus beschichtetem Papier.

01. The yearning yell’s
02. Ghastly life
03. Wind
04. The most lifeless darkness of all nights
05. In this forest shall be my gallows
06. A silent hanging corpse

Schreibe einen Kommentar