Ugulishi – Dark Illuminations | 2009 | Ewiges Eis Records | CD | Black Metal

2007 brachten die Finnen von Ugulishi das erste Demo heraus, ehe im Februar 2009 das Minialbum Dark Illuminations das Licht der Welt erblickte. Vier Lieder stark und 26 Minuten lang ist dieses Machwerk. Geboten bekommt man feinsten satanischen Finnen Black Metal, der von Anfang an überzeugt.

Mit dem ersten Lied In a glare of my master beginnt das Minialbum roh, schnell und harsch. Der Gesang ist hier eindringlich und hasserfüllt, die grellen Gitarren sorgen für eine gewisse unterschwellige Melodik, die sehr unauffällig ist und hervorragend mit dem steten, hohen Tempo harmoniert. Ab dem zweiten Lied ist der Klang eigenartiger Weise weniger roh, dafür kräftiger und reicher an tiefen Tönen. Woher dieser klangliche Unterschied rührt, ist unbekannt. Doch nun kommen die Gitarren besser zur Geltung, die von jetzt an melodie-, riffbetonter und spielerischer wirken. Allerdings nach wie vor auf eine sehr angenehme, dezidiert unauffällige Art und Weise. Einhergehend mit dem besseren Klang wirkt auch der Gesang nicht mehr ganz so harsch und hasserfüllt wie im ersten Lied. Ein wenig erinnert mich der Gesang nun an Vitsaus, was nicht nur an der finnischen Sprache liegt. Im Vergleich zu den anderen Liedern ist Mustien siipien varjossa nämlich ein eher ruhigeres sowie atmosphärisches Lied, das aber trotzdem eindringlich und kraftvoll ist. Längere atmosphärische Abschnitte gibt es zwar auch Baptised in destructive light, doch schaltet Ugulishi hier irgendwann auf schnell und hasserfüllt um. Sehr heftig, schnell und laut ist auch das abschließende Night of demonic illumination, das im Mittelteil aber auch seichtere Klänge zum Durchschnaufen bereit hält.

Dark Illuminations ist eine sehr gelungene Erscheinung, die sowohl sehr gute melodische, also gitarrenbetonte, als auch hasserfüllte und brachiale Momente besitzt. Auch deshalb kann man Ugulishi ein wenig mit Vitsaus vergleichen. Denn es handelt sich hier um intensiven, eindringlichen Finnen Black Metal!

8/10
Aceust

01. In a glare of my master
02. Baptised in destructive light
03. Mustien siipien varjossa
04. Night of demonic illumination

Schreibe einen Kommentar