Todesstoß – Spiegel der Urängste

Todesstoß - Spiegel der Urängste

Todesstoß - Spiegel der Urängste (Tape)Das kleine niederländische Tape-Label Levertraan hat sich der Wiederveröffentlichung von „Spiegel der Urängste“ angenommen. Die CD-EP erschien 2004 über Blutvergiessen.

Die Kassette enthält ein Lied mehr und wurde remastered. Das neu dazu gekommene Lied „Eisoptrophobie“ ist aber auch nicht neu, sondern befand sich bereits auf der 2005er Demo „…verendeten Blickes“ und war ursprünglich für eine Vinylversion von „ Spiegel der Urängste“ geplant. Daraus ist nie etwas geworden, doch jetzt gibt’s die Kassette. „Eisoptrophobie“ ist ein kurzes Ambient-Stück mit obskuren Geräuschen und dient hier als Überleitung zwischen den beiden langen Liedern.

Der Einleger des Tapes ist ein gefaltetes, beidseitig bedrucktes DIN A4 Blatt, welches auch die Texte enthält. Limitiert ist das Ganze auf 121 Stück, wobei es elf spezielle Versionen mit exklusivem Artwork gibt, die aber nur direkt über Martin Lang zu beziehen sind.

Wer mehr über „Spiegel der Urängste“ wissen möchte, liest bitte die damals verfasste Rezension.

Todesstoß – Spiegel der Urängste
Kassette | Levertraan
2016 | Black Metal

1. Spiegel der Urängste
2. Eisoptrophobie
3. Blutmeer

http://www.traumorgane.de/
https://www.facebook.com/Todessto%C3%9F-553756914718421/
http://lvrtrn.nl/

1 Gedanke zu “Todesstoß – Spiegel der Urängste

Schreibe einen Kommentar