Wolfsschrei – The Unknown Spectre Of Evil | 2010 | Black Devastation Records | CD | Black Metal

Die neuste Erscheinung aus dem Hause Wolfsschrei ist wohl die brutalste und technisch komplexeste und anspruchsvollste Veröffentlichung bisher. The Unknown Spectre of Evil ist schneller, brachialer und kompromissloser Black Metal, der mich so mit dieser Vehemenz schon ein wenig überrascht. Wolfsschrei war ja schon immer purer Black Metal, doch so technisch, komplex und heftig wie aktuell habe ich Wolfsschrei noch nicht erlebt. Heftig und brutal sind die vier Lieder nicht nur des Materials wegen sondern … mehr

Wolfsschrei – Demons Of My Inner Self | 2008 | Black Devastation Records | CD | Black Metal

Endlich gibt es nach drei Jahren und einigen EPs den Nachfolger zum überragenden Debütalbum Feasting my hatred. Wolfsschrei bleibt seiner Linie treu und spielt nach wie vor grimmigen, knurrenden und riffbetonten Black Metal. Irgendwelche Neuerungen oder Entwicklungen sind nicht zu verzeichnen, stattdessen gibt es puren Black Metal satt. Eingängigkeit ist dabei jedoch kein Attribut, welches auf Demons of my inner self zutrifft. Wie immer bei Wolfsschrei, sind die Strukturen vielschichtig und detailreich ausgefallen. Die Gitarren … mehr

Wolfsschrei – Moriturus | 2007 | Raging Bloodlust Records | Vinyl | Black Metal

Nach der Split EP mit Isaz steht nun ein weiterer 7 Zöller von Wolfsschrei an. Moriturus wird die neue EP heißen und beginnt mit dem Titellied zügig und antreibend und mit einem sehr guten Riff, welches leicht hochgezogen ist und immer wieder im Lied auftaucht. Nach diesem schellen und schroffen Anfang folgt eine schleppende Passage mit ruhiger Melodieführung, bevor Moriturus sehr eingängig und schnell wird. Erst zum Ende hin wird es dann wieder ruhiger und … mehr

Wolfsschrei / Isaz – Split | 2006 | Raging Bloodlust / W.E.M.I.D.D.N. | Vinyl | Black Metal

Wolfsschrei hatte mit den Split EP-Veröffentlichungen bisher kein Glück gehabt, so sollte diese Split EP mit Isaz bereits im Frühjahr über Ostfront Produktion erscheinen. Dezember 2006 ist es dann geworden, mit zwei anderen Plattenfirmen an der Seite. Leichentanz ist ein klassisches Wolfsschrei-Lied: rau, grimmig und polternd. Es wechseln sich dezidierte schnelle und eingängig gehaltene Passagen mit gemäßigten, teils schleppenden Strecken ab. Obwohl die schnellen Schübe niemals rasend sind, wirkt Leichentanz mancherorts recht wütend und dadurch … mehr

Erhabenheit / Wolfsschrei – Split | 2007 | Fog Of The Apocalypse | Vinyl | Black Metal

Gute zwei Jahre, nachdem dieses Split-Vorhaben als Promo-Kassette erschien, ist die Veröffentlichung nun endlich geglückt. Anstatt Darkland Records ist als Plattenfirma Fog of the Apocalypse eingesprungen und Erhabenheit ist nun mit einem anderen Stück vertreten. Grund genug für mich, erneut eine Besprechung zu schreiben. Bemängelte ich vor zwei Jahren vor allem den Klang von Erhabenheits Beitrag Vom Kreisen der Geier, so gibt es nun auf dieser EP in dieser Hinsicht nichts auszusetzen. Das neue Stück … mehr

Wolfsschrei – Torture Of A Human Soul | 2006 | Raging Bloodlust / Nightfog | Vinyl / Kassette | Black Metal

Mit Torture of a human soul festigt Wolfsschrei das positive Fundament, das sie mit Feasting my hatred gelegt haben. Die neue Veröffentlichung setzt quasi nahtlos an und enthält drei längere grimmige Stücke in denen vor allem der wunderbare rabengleiche Gesang Taakens voll zur Geltung kommt. Atmosphärisch und stilistisch gibt es nur kleinere Veränderungen zum Album. Der Klang ist um eine Nuance schroffer und rauer ausgefallen und es fehlen überwiegend die melodischen Passagen und Aspekte die … mehr

Wolfsschrei / Har Shatan – Split | 2005 | Darkland Records | Vinyl | Black Metal

Der Titel Devastating blow ist auf dem bereits erschienen Demo L.U.S.T. ebenfalls enthalten, ob es sich um zwei verschiedene Versionen handelt ist mir aber unbekannt, da ich nicht im Besitz dieser Demo CDr bin. Wolfsschrei zelebrieren auf diesem Splitvinyl eingängigen und rauen Black Metal der schnellen, einfachen und antreibenden Art. Langweilig oder einfallslos wirken Wolfsschrei mit Devastating blow jedoch nicht, denn diese minimalistische musikalische Spur macht einen ehrlichen und aufrichtigen Eindruck. Das Lied weißt trotz … mehr

Wolfsschrei – Feasting My Hatred | 2005 | Irminsul Records | Kassette | Black Metal

Nach zwei Split EPs und dem L.U.S.T. Demo haben Wolfsschrei nun ihr erstes Album veröffentlicht. Feasting my hatred überrascht schon mit dem ersten Stück Foreseeing in mehrerlei Hinsicht. Zunächst ist da der gute, warme und kräftige Klang der sofort auffällt wenn man die vorangegangen Veröffentlichungen kennt. Foreseeing knüpft atmosphärisch genau dort an, wo Wolfsschrei mit …in tiefer Erkenntnis meiner Verachtung von der letzten Split EP mit Erhabenheit aufgehört haben. In der ersten Hälfte des Liedes … mehr

Erhabenheit / Wolfsschrei – Split (Promo) | 2005 | Darkland Records | Kassette | Black Metal

Diese Split-Veröffentlichung, die im Laufe des Sommers als 7“ Vinyl erscheinen wird, enthält von beiden Gruppen jeweils ein neues Lied. Den Anfang machen Erhabenheit, die mich zuletzt mit der EP … verhallend mit des Todesboten Kunde zu begeistern wussten. So ist der erste Eindruck von Vom Kreisen der Geier etwas ernüchternd. Das liegt im Großen und Ganzen darin begründet, dass der Klang von Erhabenheit auf diesem Promo etwas unsauber, dumpf und leise ist. Das ist … mehr

Wolfsschrei – L.U.S.T. | 2004 | Irminsul Records | CDR | Black Metal

L.U.S.T. ist die erste Veröffentlichung Wolfsschreis. Die ersten Eindrücke verheißen traditionellen mit Grimm eingehauchten Black Metal welcher überwiegend in schnellen oder zumindest antreibenden Tempi gespielt wird. Wolfsschrei halten sich nicht lange mit schleppenden Passagen oder Pausen auf, dennoch ist L.U.S.T. nicht so dezidiert eingängig und arm an Facetten wie man zunächst denken mag. Es sind immer mal wieder melodiöse oder rhythmische Ausbrüche zu verzeichnen, die allerdings meistens eher unauffällig im Hintergrund stattfinden. Gerade an der … mehr