Urna – Mors Principium Est | 2013 | ATMF | CD | Black Doom

Nach vierjähriger Stille melden sich URNA mit Verstärkung zurück. Neu, von PROGENIE TERRESTRE PURA hinzugestoßen ist Bassist Eon[0]. Mit der Musik von PTP hat URNAS viertes Album allerdings nichts zu tun. Die Italiener ergeben sich nach wie vor dunklem Black/Doom Metal der Grenzen verwischt und in ein eigenes klangliches Universum führt. Als ich 2006 Sepulcrum zum ersten Mal hörte, hat es mich beinahe umgehauen, so böse und intensiv empfand ich damals die verstörende Musik URNAS. … mehr

Urna – Iter Ad Lucem | 2009 | ATMF | CD | Black Funeral Doom Metal

Gute zweieinhalb Jahre nach dem großartigen Album Sepulcrum gibt es nun mit Iter ad lucem den Nachfolger. Urna scheint sich seither weiterentwickelt zu haben, da Sepulcrum seinerzeit ein bisweilen recht raues, düsteres, verstörendes und obskures Werk war, so ist Iter ad lucem insgesamt betrachtet atmosphärischer und deswegen auch weniger düster und bizarr ausgefallen. Die beiden ersten Stücke, Iter ad lucem I und II, die zusammengenommen knapp 20 Minuten lang sind, sind durchgehend langsam, ruhig und … mehr

Urna – Sepulcrum | 2006 | ATMF| CD | Black Funeral Doom Metal

Sepulcrum ist das zweite Album der Italiener Urna. Dennoch höre ich mit dieser CD überhaupt zum ersten Mal etwas von der Existenz Urnas, was möglicherweise bedauerlich ist. Denn was sich hier auf dem Silberling vorfindet, ist sehr intensives und obskures Material das man kaum mit Worten zusammenfassen kann. Im Informationsblatt von ATMF steht als stilistische Umschreibung „Experimental Funeral Doom Black Metal“, was zwar ein recht sperriger Begriff ist, die Sache aber gut trifft. Erwartungsgemäß beginnt … mehr