Nokturne / Todesweihe – Blitzkrieg Death Invocations | 2010 | Genocide Aesthetics | Vinyl | Black Metal

Genocide Aesthetics entwickelt sich zu einer wahren Perle großartiger Vinylveröffentlichungen. Die nunmehr dritte Veröffentlichung aus dem Hause Genocide Aesthetics ist abermals ein Volltreffer. Diesmal handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung der 2009 auf CD erschienen Split Blitzkrieg Death Invocations. Es ist aber keine schnöde Wiederveröffentlichung sondern eine würdige und hingebungsvolle Vinylveröffentlichung, die als Doppel LP auf schwerem Vinyl im dicken Klappcover kommt und auf 399 Kopien limitiert ist. Obwohl Todesweihe erst auf der zweiten Platte … mehr

Todesweihe – Nachts am alten Friedhof | 2008 | Burning Churches Records | Vinyl | Black Metal

Es ist noch gar nicht lange her, da konnte Todesweihe mit der Live-Kassette Finsternis und Tod überzeugen. Nun gibt es mit Nachts am Friedhof einen Nachschlag in der Form einer 7“ EP. Bei den zwei Liedern handelt es sich um zwei recht unterschiedliche Stücke, da sie sich klanglich stark unterscheiden. Mit der A-Seite und Return of the necromancer beginnt die EP ziemlich rau. Und obwohl das Lied mit einer ungefähren Spielzeit von vier Minuten nicht … mehr

Todesweihe – Finsternis und Tod | 2007 | Eigenproduktion | Kassette | Black Metal

Mit Finsternis und Tod gibt es von Todesweihe nun eine Live-Kassette, die bereits im Februar 2005 irgendwo aufgenommen wurde und auch ohne irgendwelche Angaben über die enthaltenen vier Titel auskommt. Lediglich das erste Stück, Mit einem Herzen voller Verachtung, ist eindeutig zuzuordnen. Aber das stört nicht weiter, da Todesweihe auf Finsternis und Tod vier raue, zumeist schnelle und räudige Lieder spielt, wie es Darkthrone zu Zeiten von „Transilvanian hunger“ nicht hätte besser machen können. Damit … mehr

Todesweihe – Nachtmahre | 2004 | Black Metal Mafia Records | Kassette | Black Metal

All jene, die bereits das Debütdemo von Todesweihe kennen, werden angenehm überrascht sein. Denn die Drei – die sich hinter Todesweihe verbergen – haben ganz klar zugelegt. Klanglich ist das Ganze weitaus besser wie auch vom Liedgut her. Nachtmahre wurde im vergangenen Dezember im Panzerklangstudio (Hati, Irmingot…) aufgenommen und ist als Konzeptdemo zu verstehen. Die Vorlage für dieses Konzept, ist der Film „Nosferatu – Phantom der Nacht“ in welchem auch der verstorbene Akteur Klaus Kinski … mehr

Todesweihe – Todesweihe | 2003 | Eigenproduktion | Kassette | Black Metal

Gleich zu beginn ist mir etwas positives aufgefallen. Das Intro (Praeludium) wurde schön knapp gehalten und auf einige Sekunden beschränkt – um dann gleich mit dem Titel Von der Nacht loszulegen. Wobei man aber schon sagen kann, daß es sich dabei nicht um ein Intro im herkömmlichen Sinne handelt sondern eine kurze Einleitung die durch die Stimme vollzogen wird. Da fiel mir gleich ein weiteres positives Merkmal auf. Die Atmosphäre des Demos von Todesweihe hat … mehr