Spectral Lore – III | 2014 | I, Voidhanger Records | CD | Black Metal

Mit den ersten beiden Veröffentlichungen „I“ und „II“ konnte mich das griechische Projekt SPECTRAL LORE absolut von sich überzeugen. Das war in den Jahren 2006 und 2008. Vier Jahre später erschien mit „Sentinel“ ein Album, mit dem mich SPECTRAL LORE etwas enttäuschte. 2013 kam dann „Sol“, ein Gemeinschaftswerk mit MARE COGNITUM, welches mich zumindest teilweise überzeugen konnte. Nun steht mit „III“ faktisch der direkte Nachfolger von „II“ in den Startlöchern und macht mich natürlich vorab … mehr

Mare Cognitum / Spectral Lore – SOL | 2013 | I, Voidhanger Records | CD | Ambient Black Metal

Mit dieser Split und Kollaboration werden all jene voll auf ihre Kosten kommen, die lange, atmosphärische und abwechslungsreiche Lieder und Arrangements mögen. Sol ist ein Werk, welches trotz der geringen Liedzahl auf knapp 80 Minuten Spielzeit kommt. Dabei gibt es jeweils ein Lied von dem us-amerikanischen Einmannprojekt MARE COGNITUM sowie von SPECTRAL LORE aus Griechenland. Bei Sol handelt es sich um ein kosmisches Konzeptalbum, auf dem es, natürlich, um das Zentralgestirn sowie die philosophischen Weitens … mehr

Spectral Lore – Sentinel | 2012 | Stellar Auditorium Productions | CD | Ambient Black Metal

Als vor sechs Jahren das Debütalbum I erschien, war ich davon vollends entzückt. SPECTRAL LORE schaffte es perfekt Beklemmung, Rohheit und eine latente Schwermut miteinander zu vereinen. Nur ein Jahr später erschien II, welches mich ebenfalls zu fesseln vermochte. Danach habe ich dann fünf lange Jahre nichts Neues mehr von SPECTRAL LORE gehört, die Split mit UNDERJORDISKA aus dem Jahre 2008 verpasste ich irgendwie. Zwischen II und Sentinel liegen ganze fünf Jahre, dies ist eine … mehr

Spectral Lore – II | 2008 | Saturnine Society | Kassette | Ambient Black Metal

Nach dem großartigen Debüt I folgt nun mit II das gleichfalls schlicht betitelte Nachfolgewerk. II ist ein sehr umfangreiches und atmosphärisches Album, das den Hörer über 77 Minuten lang abtauchen lässt. Nach dem, mit knapp zwei Minuten eher kurz gehaltenem Einklang, folgt The thorns that I guide my warpath. Es allein dauert fast 25 Minuten und skizziert deshalb schon ganz alleine den Stand der Dinge, der für Spectral Lore heutzutage steht. Am Anfang hämmert schnell … mehr

Spectral Lore – I | 2006 | Saturnine Society | Kassette | Ambient Black Metal

Der Anfang von I ist sehr primitiv, eingängig und roh. Ein schneller, dumpfer und hämmernder Takt ist eine Zeit lang zu hören, dazu irgendwelche Klänge und Geräusche die an Metall und Maschinen erinnern. Diese lärmende Geräuschkulisse steigert sich allmählich. Leise und langsame Gitarrenmelodien kommen hinzu, die später sehr sphärisch und atmosphärisch werden. Spectral Lore eröffnet diese Kassette mit Layers of conception überaus düster und beklemmend. Der anfängliche primitive Eindruck verflüchtigt sich allerdings recht schnell. Es … mehr