Valve – Apnée

Valve - Apnée

Wer von Bands wie AMENRA, CELESTE oder auch ROSETTA nicht genug bekommen kann, sollte weiterlesen, denn VALVE aus Paris könnten genau das Richtige für dich sein. VALVE existieren seit 2012 und spielten seitdem viele Konzerte, unter anderem mit YEAR OF NO LIGHT oder RAMESSES. Seit dem Sommer ist das Debütalbum „Apnée“ auf dem Markt und fand nach einiger Verzögerung nun seinen Weg zu mir. Ich muss gestehen, dass ich „Apnée“ zunächst etwas langweilig fand. Vor … mehr

The Body & Krieg – The Body & Krieg

The Body & Krieg - The Body & Krieg

KRIEG verfolgte ich über viele Jahre und Imperial bescherte mir außerordentlich viel Freude mit seinem Black Metal. Wenn ich mich recht erinnere, fing meine Leidenschaft für KRIEG 2001 mit „Destruction Ritual“, einem finsteren und rigorosen Album, an. Nach dem 2006er Album „Blue Miasma“ erkaltete mein Interesse allmählich und ich verlor KRIEG mehr oder weniger aus den Augen. Es wurde auch eine Zeit lang ruhiger um KRIEG und mit den 2010 und 2014 erschienen Alben konnte … mehr

Antagoniste – The Myth Of Mankind

Antagoniste – The Myth Of Mankind 2015 | Black  Metal / Doom  / Sludge CD / Digital | I, Voidhanger Records Über die französische Band ANTAGONISTE ist nicht wirklich viel bekannt, die erhältlichen Informationen sind überaus spärlich. Mutmaßlich handelt es sich hierbei um ein Einmannprojekt, doch gesichert ist dies nicht. Bei dem Album „The Myth Of Mankind“ scheint es sich um das Debüt zu handeln. Leicht verdaulich ist das Teil jedenfalls nicht. Wer die Veröffentlichungen … mehr

Sigihl – Trauermärsche (And A Tango Upon The World’s Grave) | 2014 | Arachnophobia Records | CD | Black/Drone/Sludge

Ein schleppender Rhythmus, tieftönende und bebende Riffs, ein verzerrter und gequälter Kreischgesang sowie ein knarzendes Saxophon sind die Hauptzutaten von SIGIHL aus Polen. Das Quartett veröffentlichte im Dezember mit „Trauermärsche (And A Tango Upon The World’s Grave) ihr Debütalbum, welches ganz sicher nicht leicht verdaulich ist und eine eigenwillige Mischung aus depressivem Black Metal, Drone und Sludge bietet. Die Musik wirkt tatsächlich wie ein Trauermarsch, was vor allem dem präsenten Saxophon zuzuschreiben ist, welches durchgängig … mehr

Sedna – Sedna | 2014 | Drown Within Records / Unquiet Records | CD | Black Metal

SEDNA sind ein italienisches Trio, welches bereits seit 2009 existiert, doch erst im vergangenen Herbst dieses selbstbetitelte Debütalbum veröffentlichte. Die Drei spielen eine Mischung aus (Post) Black Metal, Sludge und Doom. Somit schwimmen sie mit der Zeit und machen musikalisch wenig Überraschendes. Dennoch gelingt es SEDNA etwas anders zu klingen als die breite Masse dieses stilübergreifenden Genres. Denn SEDNA gestalten ihren Black Metal streckenweise überaus minimalistisch, schroff und gemein. So gibt es im Eröffnungsstück „Sons … mehr

The Great Sabatini – Dog Years | 2014 | Solar Flare Records | Vinyl / Digital | Sludge

Zugegeben, das Cover zum dritten Album „Dog Years“ ist absolut schräg und zunächst nichtssagend, sagt es doch nichts über die Musik aus. Vielleicht ließe sich daraus schließen, dass die vier Kanadier, die hinter THE GREAT SABATINI stecken, mit reichlich Humor gesegnet sind. Das wäre aber nur eine Vermutung, weshalb ich beim Attribut ‚schräg‘ verbleibe, denn das passt hervorragend zur musikalischen Darbietung. THE GREAT SABATINI spielen Musik jenseits von Konventionen und Schubladen. Es ist ja nicht … mehr

Walk Through Fire – Hope Is Misery | 2014 | Aesthetic Death / Wolves & Vibrancy Records | CD | Sludge / Doom

Vor ziemlich genau drei Jahren konnten WALK THROUGH FIRE mit ihrem Debütalbum „Furthest From Heaven“ einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Denn was die vier Schweden damals ablieferten, war herrlich düsterer sowie beklemmender Sludge. Nun liegt mir mit „Hope Is Misery“ der Nachfolger vor, und der Albumname ist definitiv Programm! „Hope Is Misery“ ist nämlich in der Tat ein von Qual, Not und Leid geprägtes Werk. Obwohl WALK THROUGH FIRE langsam aufspielen und das Album … mehr

The Body & Thou – Released From Love | 2014 | Vinyl Rites | Vinyl | Sludge/Doom

Auf diesem Vinyl geben sich zwei Extremisten des amerikanischen Doom Metals die Ehre. „Released From Love“ ist keine gewöhnliche Split sondern eine Kollaboration der beiden Bands. THE BODY und THOU haben die vier Lieder gemeinsam eingespielt, wobei es dabei keine klare Rollenverteilung gab und quasi jeder alles machen konnte. Das Resultat hört sich allerdings nicht so spontan oder improvisiert an, wie man bei dieser Idee vorab davon ausgehen könnte. Interessant ist das Werk aber dennoch. … mehr