D.o.S. – Substanz(-ver)lust

D.o.S. - Substanz(ver-)lust

Es gibt nicht ausreichend Adjektive, um zu beschreiben was ich beim Anhören von „Substanz(-ver)lust“ denke und fühle. Als erstes kamen mir in den Sinn: Absonderlich, verquer, grotesk. Die Liste ließe sich endlos fortführen. „Substanz(-ver)lust“ ist einfach zutiefst schräge und bizarre Musik. Hier irgendeine Schublade aufzureißen ist ein hoffnungsloses, weil zum Scheitern verurteiltes Unterfangen. Kategorien sind scheiße, deshalb wird einem „Substanz(-ver)lust“ auch rigoros vor die Füße gekotzt. Was D.O.S. hier vorführen, ist ein morbides und finstres … mehr

D.O.S. – Sepsis

Die „Sepsis“, besser bekannt als „Blutvergiftung“, ist eine Reaktion des Körpers auf eine Infektion. D.O.S. aus Berlin infizieren auf ihrer anscheinenden Debütveröffentlichung „Sepsis“ den Hörer mittels morbidem und rohem Black Metal. Über D.O.S. ist leider nichts bekannt. Die einzige Information welche die Kassette bereit hält, besagt, dass die drei Lieder 2013 eingespielt wurden. Den Rest muss ich mir selbst zusammenreimen. Mit dem titelgebenden Opener „Sepsis“ beginnt die Kassette dunkelatmosphärisch und gedämpft. Eine ruhige und klare … mehr

The Body & Krieg – The Body & Krieg

The Body & Krieg - The Body & Krieg

KRIEG verfolgte ich über viele Jahre und Imperial bescherte mir außerordentlich viel Freude mit seinem Black Metal. Wenn ich mich recht erinnere, fing meine Leidenschaft für KRIEG 2001 mit „Destruction Ritual“, einem finsteren und rigorosen Album, an. Nach dem 2006er Album „Blue Miasma“ erkaltete mein Interesse allmählich und ich verlor KRIEG mehr oder weniger aus den Augen. Es wurde auch eine Zeit lang ruhiger um KRIEG und mit den 2010 und 2014 erschienen Alben konnte … mehr

Gnaw Their Tongues – Abyss Of Longing Throats

Gnaw Their Tongues - Abyss Of Longing Throats

Obwohl Multiinstrumentalist Mories alles andere als faul ist, liegt das letzte Album von GNAW THEIR TONGUES drei Jahre zurück. Seitdem gab es natürlich einige EPs und zuletzt die Zusammenstellung „Collected Atrocities 2005-2008“. Mit „Abyss Of Longing Throats“ meldet sich der Niederländer nun vollumfänglich zurück. Wie erwartet und gewohnt, serviert uns Mories keine leichte Kost. GNAW THEIR TONGUES steht seit jeher für verstörende und düstere Musik, die Doom und Black Metal mit vielerlei Electronica vermischt. So … mehr

Gnaw Their Tongues – Collected Atrocities 2005-2008 | 2015 | Crucial Blast | CD | Noise/Black Metal

Das erste Mal kam ich 2007, als das Album „An Epiphanic Vomiting Of Blood“ erschien, mit den bizarren Klangwelten des Niederländers Mories in Berührung, der neben GNAW THEIR TONGUES noch viele andere musikalische Unternehmungen betreibt. Was ich damals zu hören bekam, hatte mich einfach umgehauen. Mories hatte einen perversen und bizarren Albtraum zu Musik werden lassen. Jedenfalls empfand ich das damals so, da das Album in mir das Interesse für die Vermischung von Noise, Black … mehr

Thaw – Decay / Advance | 2014 | Witching Hour Productions | 2CD | Black Metal

Die polnische Formation THAW gründete sich 2010 und wiederveröffentlichte in diesem Herbst mit dieser Doppel-CD ihre ersten beiden Demos „Decay“ und „Advance“. THAW spielen eine interessante und vor allem düstere Mischung aus rohem und experimentellem Black Metal, der stellenweise mit etwas Noise angereichert wurde. „Decay“ wurde für diese Neuauflage neu gemastert und beginnt mit „Motherboard“ recht harsch, schnell und laut. Das Schlagzeug scheppert schnell, die Gitarren klingen rau und knarzend und der Gesang bellt rau … mehr

Ævangelist – Writhes In The Murk | 2014 | Debemur Morti Productions | Vinyl/CD/Digital | Death Metal

  Seit ihrem Debütalbum „De Masticatione Mortuorum In Tumulis“ steht das amerikanische Duo ÆVANGELIST für düsteren, bösen und makabren Death Metal. Das Debüt war aber noch vornehmlich dunkelatmosphärisch und unheimlich. Mit dem Nachfolger „Omen Ex Simulacra“ legten ÆVANGELIST noch ein paar Schippen drauf und schufen ein Werk, welches zusätzlich zur dunkelatmosphärischen Ausrichtung auch viel Lärm, Krach und Dissonanz beherbergte. In wenigen Tagen wird mit „Writhes In The Murk“ nun das dritte Album erscheinen, das noch … mehr

Gnaw – Horrible Chamber | 2013 | Seventh Rule Recordings | CD/Vinyl | Doom Metal/Noise

GNAW sind ein neuer Vertreter des fiesen und derben Doom Metals der vor allem gesanglich in Richtung KHANATE geht, was schlicht und einfach daran liegt, das Alan Dubin (einst Sänger von KHANATE) für den Gesang verantwortlich ist. GNAW hingegen treiben es mit der Langsamkeit aber nicht ganz so heftig auf die Spitze wie KHANATE, wirken deshalb aber nicht unbedingt freundlicher. Horrible Chamber ist ein Album, welches trotz der zähen und schleppenden Langsamkeit dröhnend sowie lärmend … mehr

Haiku Funeral – Nightmare Painting | 2012 | Aesthetic Death | CD | Elektronik / Ambient / Metal

Wer es gerne grenzenlos und hochgradig experimentell mag, sollte weiterlesen, alle Anderen können diese Rezension und HAIKU FUNERAL getrost überspringen und vergessen. HAIKU FUNERAL ist ein Duo, welches sich aus dem Franzosen William Kopecky und dem Bulgaren Dimitar Dimitrov zusammensetzt. Kopecky hat bereits mit vielen Gruppen zig Alben herausgebracht, die aber alle grob zusammengefasst, dem experimentellen Rock zuzuordnen sind. Dimitrov war ebenfalls zuvor aktiv, unter anderem in der bulgarischen Folklore. Was hat das nun mit … mehr

Disiplin – Radikale Randgruppe | 2011 | ATMF | CD | Black Metal

Disiplin ist eine norwegische Black Metal Gruppe die schon seit einigen Jahren existiert, mehrere Besetzungswechsel durchmachte und auch den Stil komplett veränderte. Gab es auf dem 2005er Album Anti-Life noch reinen Black Metal, so stellt das jüngste Album Radikale Randgruppe Sick Industrial Black Metal dar. Zudem veränderte sich die Ideologie von Bandgründer Weltenfeind, der nun militant auftritt, sich der Paganfront anschloss und NS-Symbolik verwendet. Inwieweit das echte Überzeugung ist oder einfach nur eine nihilistische Anti-Haltung … mehr