Lycanthropy’s Spell – Sagatal | 2007 | Sabbath’s Fire Records / Thor’s Hammer Productions | Vinyl | Black Metal

Im Winter / Frühling 2005 geschrieben und eingespielt, dürfte die Sagatal 7“ EP wohl mit zum letzten und damit aktuellstem Material von Lycanthropy’s Spell gehören. Die Seite A beginnt mit dem ersten Teil von Sagatal und sofort wird die typische Handschrift Sarmaks mehr als deutlich. Sagatal Part I ist ein klassisches Lycanthropy’s Spell Lied: Rau, düster und schwermütig. Stellenweise erinnert mich die Atmosphäre, erzeugt von der langsam gespielten und wenig verzerrten Gitarre, an die von … mehr

Lycanthropy’s Spell – Forest Of Misanthropy | 2007 | Thor’s Hammer Productions | CD | Black Metal

Forest of misanthropy ist die erste CD-Veröffentlichung von Lycanthropy’s Spell. Es ist zwar bereits 2005 ein CD-Bootleg mit dem Titel „The Chronic“ erschienen, doch da es sich dabei faktisch um einen illegalen Tonträger handelt, zählt es nicht. Die Zusammenstellung Forest of misanthropy beinhaltet in einer chronologischen Reihenfolge, Lieder von sämtlichen Veröffentlichungen, die es von Lycanthropy’s Spell gibt. Die beiden ersten Titel – Lunar reflections wurde dabei von mir nicht mitgezählt, da es lediglich als Intro … mehr

Various Artists – Hail To Sarmak – Tribute | 2006 | Taur-Nu-Fuin Records | CDR | Black Metal

Mit diesem Tribut huldigt eine Vielzahl von Untergrundgruppen dem verstorbenen Sarmak, der Mann hinter Lycanthropy’s Spell. Alle Lieder auf dieser Kompilation wurden in Erinnerung an Sarmak geschrieben. Schon vor dem ersten Durchlauf ist natürlich klar womit man es hierbei zu tun hat: nämlich mit rauem, purem Black Metal. Dementsprechend ist auch der Einstieg mit Oubliette. Creature of despair ist ein schön eingängiges Stück mit simplem, konstant hämmerndem Schlagzeug. Die leise Gitarre spielt gute Melodien, die … mehr

Various Artists – Burzum Tribute Attakk | 2005 | Underground Propaganda | CDR | Black Metal

Der Unterschied von Burzum Tribute Attakk zu seinen bisherigen Pendants liegt darin, dass es sich hierbei ausschließlich um reine Black Metal-Stücke des Norwegers handelt. Für mich ist das ein Pluspunkt dieser Veröffentlichung, da mich diese „Ambient-Titel“ von Burzum schon immer genervt haben, davon war auch immer etwas auf den bisherigen Tribute-Veröffentlichungen vertreten. Ein weiteres grundlegendes Merkmal ist, dass die Tonqualität der Beiträge bis auf eine Ausnahme, durchwegs roh und ungeschliffen ist. Dies ist für mich … mehr

Lycanthropy’s Spell – Misanthropic Visions | 2005 | Darkmare Productions | Kassette | Black Metal

Forest of misanthropy ist die erste CD-Veröffentlichung von Lycanthropy’s Spell. Es ist zwar bereits 2005 ein CD-Bootleg mit dem Titel „The Chronic“ erschienen, doch da es sich dabei faktisch um einen illegalen Tonträger handelt, zählt es nicht. Die Zusammenstellung Forest of misanthropy beinhaltet in einer chronologischen Reihenfolge, Lieder von sämtlichen Veröffentlichungen, die es von Lycanthropy’s Spell gibt. Die beiden ersten Titel – Lunar reflections wurde dabei von mir nicht mitgezählt, da es lediglich als Intro fungiert … mehr

Lycanthropy’s Spell – Glorification Of The Night | 2005 | Irdenwerk Productions | Kassette | Black Metal

Glorification of the night ist das dritte Album und zugleich die letzte Veröffentlichung von Lycanthropy’s Spell, da Sarmak im September das Zeitliche gesegnet hat. Glorification of the night geht in die Richtung des vorherigen großartigen Albums Misanthropic visions, ist insgesamt jedoch melancholischer und besitzt weniger aggressive Anteile als sein Vorgänger. So beginnt auch mit dem Titellied Glorification of the night ein langes, langsames Stück voller düsterer und sich wiederholender Melodien, die nach und nach durch … mehr