Kalmankantaja / V-Khaoz – Split

Kalmankantaja / V​-​Khaoz - Split

Dieser Tage gibt es von KALMANKANTAJA wieder einiges Neues. Das DSBM-Projekt von Grim666 veröffentlichte kürzlich einige Splitalben, darunter dieses mit V-KHAOZ. Sowohl Grim666 als auch V-Khaoz sind Multiinstrumentalisten und in der finnischen Szene lange dabei. Während Ersterer sein Unwesen unter anderem mit LATHSPELL, OATH, HAUTAKAMMIO oder GRIMIRG treibt, ist Letzterer unter anderem bei AZAGHAL, HELLKULT, HIISI und OATH beteiligt (gewesen). Unter seinem Künstlernamen tritt er nun als Solokünstler in Erscheinung. KALMANKANTAJA und V-KHAOZ nehmen sich … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Viimeinen Virsi | 2014 | Kunsthauch | CD | Black Metal

Gemeinsam mit „Viimeinen Virsi“ erschien auch „Musta Lampi“. Obwohl die Alben am gleichen Datum erschienen, unterscheiden sie sich doch recht deutlich. „Viimeinen Virsi“ ist klanglich rauer und unsauberer als „Musta Lampi“, weshalb „Viimeinen Virsi“ mehr in die Richtung von „Ahdistus“ sowie „Ikuinen Taival“ geht. Diese klangliche Rohheit wird ziemlich schnell und vor allem im ersten Stück deutlich, denn das monotone Schlagwerk vermischt sich gelegentlich mit den grell-rauen Gitarren zu einem gewaltigen Rauschen. Durch diesen ungeschliffenen … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Musta Lampi | 2014 | Kunsthauch | CD | Black Metal

Langsam wird es inflationär, was das finnische Duo KALMANKANTAJA da an Alben dieses Jahr raus haut. Mit „Musta Lampi“ und „Viimeinen Virsi“ sind kürzlich die Alben #5 und #6 erschienen, wobei allein in diesem Jahr vier Alben veröffentlicht wurden. Dies ist natürlich kein Novum, zumal im DSBM, wo es des Öfteren zu absurden Veröffentlichungsfrequenzen kommt; beachtlich und ungewöhnlich hingegen ist es in diesem Fall aber schon, wenn man bedenkt, dass KALMANKANTAJA nicht die einzige Wirkungsstätte … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Ahdistus | 2014 | War Against Yourself | CD | Black Metal

Zwischen der Veröffentlichung von „Ikuinen Taival“ und dem vierten sowie neusten Album „Ahdistus“ liegt gerade mal ein Monat. Doch die Arbeiten am aktuellen Werk reichen weiter zurück als man denkt, so haben die Aufnahmen zu „Ahdistus“ zwei Jahre gedauert. Somit liegt der Beginn der Aufnahmen quasi in der Anfangszeit von KALMANKANTAJA. Dies spürt man auch, da das finnische Duo auf der neusten Scheibe auf tragende Orgelklänge zurückgreift, was man zuletzt auf dem Debütalbum „Kuolonsökeet“ hörte. … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Ikuinen Taival | 2014 | Self Mutilation Services | CD | Black Metal

Mit Album Nummer drei knüpfen KALMANKANTAJA nahtlos an die beiden Vorgänger „Kuolonsäkeet“ sowie „Elävältä Haudattu“ an. Stilistisch hat sich bei dem finnischen Duo nichts getan, was in diesem Falle natürlich positiv zu bewerten ist. Denn KALMANKANTAJA stehen seit jeher für gut gespielten und klanglich ansprechenden DSBM. „Ikuinen Taival“ ist ein atmosphärisch dichtes und vereinnahmendes Album, auf dem melancholische Melodien mit einer ernsthaften und bedächtigen Spielweise kombiniert werden. Wie schon auf den Vorgängern spielen KALMANKANTAJA auch … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Elävältä Haudattu | 2013 | Self Mutilation Services | CD | Black Metal

Vor rund einem halben Jahr erschien von KALMANKANTAJA das Debütalbum „Kuolonsäkeet“ und nun legt das finnische Duo bereits nach und veröffentlichte jüngst den Nachfolger Elävältä Haudattu. KALMANKANTAJA bleiben ihrer Linie strikt treu. Dies bedeutet ruhiger und ernsthafter DSBM, frei und losgelöst von schlechtem Klang und billiger Spielweise. Ich könnte eigentlich die Rezension von Kuolonsäkeet an dieser Stelle wiederholen, da sich beide Alben recht ähnlich sind. Im Gegensatz zum Debüt enthält Elävältä Haudattu allerdings ein einziges, … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Kuolonsäkeet | 2013 | Kunsthauch | CD | Black Metal

Die 2011 ins Leben gerufene Band KALMANKANTAJA ist eine Reaktion auf den zumeist schlechten und langweiligen Depressive Black Metal. Zunächst spielte man eine Demo und zwei EPs ein, welche 2012 von Kunsthauch als Gesamtzusammenstellung veröffentlicht wurde – welche einen positiven Eindruck hinterließ. Nun ist mit „Kuolonsäkeet“ das erste Album erschienen. Das finnische Duo setzt mit dem Album quasi nahtlos dort an, wo das Demo- und EP-Material endete. „Kuolonsäkeet“ enthält gut gespielten, klanglich sauberen DSBM, der gute Harmonien in sich birgt und der Dunkelheit … Weiterlesen …

Kalmankantaja – Kalmankantaja | 2012 | Kunsthauch

Diese selbstbetitelte Zusammenstellung des finnischen Duos KALMANKANTAJA enthält alle drei bisher veröffentlichten Demos. Die Band wurde erst 2011 gegründet und setzt sich aus Sänger Nagh sowie Multiinstrumentalist Grim666 zusammen, letzterer treibt auch mit LATHSPELL sein Unwesen. Stilistisch unterscheidet sich der Stil von KALMANKANTAJA aber deutlich von LATHSPELL, denn hier gibt es 84 Minuten lang depressiven, atmosphärischen Black Metal zu hören. Obwohl es sich um drei Demos handelt, macht die, aus drei CDRs bestehende Zusammenstellung, einen homogenen Eindruck, lediglich der Klang unterscheidet sich. Der … Weiterlesen …