Art 238 – Atavism | 2014 | Eigenproduktion | Digital | Industrial Metal

Die französische Formation ART 238 existiert seit 2000 und veröffentlichte dieses Jahr nach einer siebenjährigen Pause die digitale EP „Atavism“. Es wird düsterer und eigenwilliger Industrial Metal geboten, der sich aus Black Metal, Death Metal, Ambient und etwas Grindcore speist. So chaotisch wie sich das jetzt womöglich liest ist „Atavism“ am Ende aber gar nicht. Dies liegt am deutlich erhöhten Anteil des Death Metals, welcher die anderen Einflüsse wie Black Metal und Grindcore relativiert. Das … Weiterlesen …

Ævangelist – Writhes In The Murk | 2014 | Debemur Morti Productions | Vinyl/CD/Digital | Death Metal

  Seit ihrem Debütalbum „De Masticatione Mortuorum In Tumulis“ steht das amerikanische Duo ÆVANGELIST für düsteren, bösen und makabren Death Metal. Das Debüt war aber noch vornehmlich dunkelatmosphärisch und unheimlich. Mit dem Nachfolger „Omen Ex Simulacra“ legten ÆVANGELIST noch ein paar Schippen drauf und schufen ein Werk, welches zusätzlich zur dunkelatmosphärischen Ausrichtung auch viel Lärm, Krach und Dissonanz beherbergte. In wenigen Tagen wird mit „Writhes In The Murk“ nun das dritte Album erscheinen, das noch … Weiterlesen …

La Division Mentale – Totem Simius | 2012 | Foedus Aeternus | CD | Industrial Black Metal

Vor fünf Jahren erschien von LA DIVISION MENTALE das ziemlich abgefahrene und sinistere Debütalbum L’eXtase Des Fous. Nun, fünf Jahre später ist endlich das Nachfolgealbum Totem Simius veröffentlicht worden. Abgefahren sind LA DIVISION MENTALE nach wie vor, doch hat sich einiges getan und verändert. Der Black Metal wurde stark reduziert und im Gegenzug der Anteil an Elektronika und experimentellen Arrangements erhöht. L’eXtase Des Fous war teilweise sehr harsch und zerstörerisch, Totem Simius hingegen ist experimenteller … Weiterlesen …

Disiplin – Radikale Randgruppe | 2011 | ATMF | CD | Black Metal

Disiplin ist eine norwegische Black Metal Gruppe die schon seit einigen Jahren existiert, mehrere Besetzungswechsel durchmachte und auch den Stil komplett veränderte. Gab es auf dem 2005er Album Anti-Life noch reinen Black Metal, so stellt das jüngste Album Radikale Randgruppe Sick Industrial Black Metal dar. Zudem veränderte sich die Ideologie von Bandgründer Weltenfeind, der nun militant auftritt, sich der Paganfront anschloss und NS-Symbolik verwendet. Inwieweit das echte Überzeugung ist oder einfach nur eine nihilistische Anti-Haltung … Weiterlesen …

Sui Caedere – Thrène | 2009 | Sepulchral Productions | CD | Black Metal

Thréne ist die Debütveröffentlichung von Sui Caedere, in der Monarque – von der gleichnamigen kanadischen Gruppe – als Sänger fungiert. Sui Caedere geht allerdings in eine gänzlich andere Richtung. Das sehr ruhige und atmosphärische Intro geht nahtlos in Prélude triste über, einem ebenso atmosphärischen wie sphärischen Lied. Trotz der anfänglichen, leise treibenden und kraftvollen Doublebass, ist und bleibt das Lied eine ruhige, idyllisch anmutendde Klangkulisse. Dies liegt vor allem an den ruhigen, langgezogenen und sphärischen … Weiterlesen …

Helel – A Sigil Burnt Deep Into The Flesh | 2009 | Debemur Morti | CD | Industrial Black Metal

Franzosen scheinen aus irgendwelchen Gründen eine spezielle Vorliebe dafür zu haben, Black Metal mit elektronischen Industrialklängen zu kombinieren. Diese Idee ist natürlich alles andere als neu. …and Oceans hat das bereits vor vielen Jahren gemacht. Aber was Frankreich betrifft, gibt es mit Helel nun nach Blacklodge und La Division Mentale, womöglich auch noch Wolok, einen weiteren „neuen“ Vertreter, der mir auffällt. Egal. Die MCD A sigil burnt deep into the flesh ist jedenfalls die erste … Weiterlesen …

(V.E.G.A.) – Alienforest – A Sick Mind’s Hologram | 2008 | Debemur Morti | CD | Industrial Black Metal

(V.E.G.A.) steht etwas umständlich verkürzt für „Vacuum Era Gelid Atmosphere“ und ist ein italienisches Projekt, das sich extremer sowie experimenteller Musik verschrieben hat. Alienforest ist genau genommen auch kein neues Album, da es bereits 2000 aufgenommen wurde. Neu ist auch die Idee nicht, Black Metal mit Dark Ambient, Elektronika und psychedelischen Elementen zu kombinieren, wie es (V.E.G.A.) auf Alienforest tut. 2000 war das wohl allerdings noch etwas anders. Aber auch heute erweist sich Alienforest als … Weiterlesen …

Infestum – Ta Natas | 2007 | Blood Fire Death Productions | CD | Industrial Black Metal

Als ich die Stilbeschreibung „Chaotic Black Metal“ von BFD Productions las, befürchtete ich zunächst das Schlimmste. Ich erwartete komplexe Strukturen, wirre Rhythmuswechsel und nervende, weil anstrengende, Riffs. Glücklicherweise ist dem nicht so. Die Weißrussen von Infestum fallen viel mehr durch sehr kraftvollen und antreibenden Black Metal auf, der oftmals mit Synthesizerklängen unterlegt ist und zu gefallen weiß. So eröffnet Infestum den Silberling, unmittelbar nach dem kurzen Intro, mit Te deum schnell, druckvoll und antreibend. Der … Weiterlesen …

Spektr – Mescalyne | 2007 | Debemur Morti | CD | Industrial Black Metal

Obwohl die neue MCD Mescalyne nach zwei Alben die bereits dritte Veröffentlichung von Spektr ist, komme ich jetzt erstmalig mit den zwei Franzosen, von denen der eine bei Battlehorns tätig war und der andere es noch bei Haemoth ist, in Berührung. Im Groben entpuppt sich Mescalyne als düsterer und moderner Black Metal mit experimentellen Indstrial / Ambient-Anleihen. So beginnt das erste Lied, Hollow contact, auch entsprechend mit düsteren, elektronisch erzeugten Klängen und Geräuschen zu denen … Weiterlesen …

La Division Mentale – L’Extase Des Fous | 2007 | Blood Fire Death Productions | CD | Industrial Black Metal

Mit La Division Mentale gibt es nun neben Blacklodge einen weiteren französischen Vertreter des Industrial Black Metals. L’eXtase des fous enthält zuweilen zwar große elektronische Anteile, doch anders als bei Blacklodge auf dem Album „SolarKult“ greift La Divison Mentale nicht ausschließlich auf elektronische Beats zurück. Der erste Titel La voix des ombres ist ein rein elektronisches Stück, bestehend aus diversen düsteren Geräuschen, Klängen und Stimmen. Auf diesen beklemmenden Auftakt folgt La gale de mon passé, … Weiterlesen …