Har Shatan – Ancient Evil | 2006 | Kassetten Edition Dreizack | Kassette | Black Metal

Nach zwei viel versprechenden Split EPs mit Front Beast und Wolfsschrei gibt es nun ein neues, zweites Demo von Har Shatan. Ancient evil knüpft atmosphärisch und stilistisch direkt an den beiden EPs an, womit Har Shatan den rauen und fiesen Stil der 80iger weiter festigt. Nahtlos an das Intro knüpft Morningstar stampfend und laut an. Das Schlagzeug poltert flott und druckvoll, das Becken scheppert peitschend und die Gitarre sägt antreibende Riffs. Morningstar ist ein imposantes … mehr

Wolfsschrei / Har Shatan – Split | 2005 | Darkland Records | Vinyl | Black Metal

Der Titel Devastating blow ist auf dem bereits erschienen Demo L.U.S.T. ebenfalls enthalten, ob es sich um zwei verschiedene Versionen handelt ist mir aber unbekannt, da ich nicht im Besitz dieser Demo CDr bin. Wolfsschrei zelebrieren auf diesem Splitvinyl eingängigen und rauen Black Metal der schnellen, einfachen und antreibenden Art. Langweilig oder einfallslos wirken Wolfsschrei mit Devastating blow jedoch nicht, denn diese minimalistische musikalische Spur macht einen ehrlichen und aufrichtigen Eindruck. Das Lied weißt trotz … mehr

Har Shatan / Front Beast – Pain & Misery / Laws Of The Cemetary | 2005 | Deathstrike Records | Vinyl | Black Metal

Mit Pain & misery gehen Har Shatan schneller und heftiger zur Sache als zuletzt beim überwiegend schleppenden Through the eyes of the night von der Split EP mit Wolfsschrei. Der neue Titel Pain & misery besitzt aber ebenso jene raue, unverfälschte und fiese Atmosphäre wie auch schon besagtes Lied zuvor. Vor allem die erste Hälfte des neuen Stücks besteht aus eingängigen Riffs und einem schnellem stampfenden Takt, was dank der fiesen Atmosphäre und konsequenten Eingängigkeit … mehr

Har Shatan – Sounds To The Key Of Death | 2003 | Eigenproduktion | Kassette | Black Metal

Nach dem Ausklingen des kurzen Intro’s gibt es fünf Titel zu hören deren Stärke darin liegt, in keine Übertriebenheit zu verfallen. Weder übertrieben in einer radikal puristischen Form, noch in die entgegengesetzte Richtung der harmonischen Atmosphäre. Har Shatan begehen einen Weg, der sich aus beiden Seiten bedient. So sind die Lieder im Durchgang auch nicht eingängig und vereinheitlichter Klangbrei. Sofort erschließen sich die feinen musikalischen Unterschiede zwischen den einzelnen Titeln. Sind In the cold moonlight … mehr