Gheestenland / Grim Funeral – Split | 2007 | Obscure Abhorrence / Eisenwald | CD | Black Metal

Gheestenland beginnt seinen Beitrag mit dem Einklang Geen berouw ziemlich düster. Es ist extremer Kreischgesang zu hören, der mit sphärischen und harmonischen Keyboardklängen und einer ebenso beruhigenden Gitarre unterlegt ist. Diese beschauliche Atmosphäre wird alsbald mit Christenhater zunichte gemacht, welches von Anfang an antreibend schnell ist. Der Gesang passt ausgezeichnet zum Titel, denn dieser ist – wie sich bereits im Einklang abzeichnete – extrem und hasserfüllt. In diesem Kontext fällt auf, dass der Klang der … mehr

Grim Funeral / Spectre – A Grim Funeral For Humanity / Coldness In The Howl | 2004 | Solistitium Records | CD | Black Metal

Sowohl Grim Funeral als auch Spectre, sind mir beides bisher völlig unbekannte Gruppen aus Spanien. Wenn ich mich nicht irre, ist diese gemeinsame Split-Veröffentlichung auch die erste nennenswerte Erscheinung der Beiden. Nennenswert ist auch das enthaltende Material. Grim Funeral und Spectre hissen das Banner vom rauen und hasserfüllten Black Metal. Die fünf Titel von Grim Funeral weisen bis auf Funeral enchantment alle eine Spielzeit zwischen knapp sieben und neuneinhalb Minuten auf. Trotz des grimmig abgesteckten … mehr