Lyrinx / Elysian Blaze / D.O.R. – Universal Absence | 2008 | Insidious Poisoning Records | CD | Black Metal

Lyrinx vermochte mich erst kürzlich mit der Split mit Austere in seinen Bann zu ziehen, da gibt es nun erneuten Nachschub in der Form einer weiteren Splitveröffentlichung. Im Vergleich zur Split mit Austere fällt zuallererst der dumpfere und weniger kraftvolle Klang auf, was ein wenig bedauerlich ist, da doch gerade der warme, druckvolle und energische Klang während der schnellen Parts überaus wirksam und vereinnahmend war. Schlecht ist der Klang deshalb nicht, er ist im Vergleich … mehr

Elysian Blaze – Leviating The Carnal | 2006| Asphyxiate Recordings | CD | Black Metal

Konnten mich sowohl das Demo Beneath silent faces sowie das Debütalbum Cold walls & apparitions begeistern, so muss ich die Besprechung zum neuen Werk mit einer Kritik beginnen. Gleich beim ersten richtigen Lied Macabre be thy blood fallen einige Veränderungen in der Musik von Elysian Blaze auf. Zunächst ist da der Klang, der verwaschen und undifferenziert ist. Dies hat zur Folge, dass das ohnehin zurückhaltend angewandte Schlagzeug kaum zu hören ist. Darüber hinaus ist Levitating … mehr

Elysian Blaze – Cold Walls And Apparitions | 2005 | Northern Silence Productions | CD | Black Metal

Ich beendete die Rezension zum Elysian Blaze Demo Beneath silent faces mit den Worten „ich bin sehr gespannt und voller Erwartung“ im Hinblick auf die bevorstehende Veröffentlichung des Debütalbums. Elysian Blaze haben meine Erwartungen mit Cold walls and apparitions weit übertroffen. Wie schon zuvor auf dem Demo, arbeitet der Australier mit ruhigen langsamen Klangpassagen und schnell gespielten monotonen Elementen. Dieses schnelle, mechanisch anmutende Schlagzeugspiel hat es in sich, da es in seiner Eigenheit sehr bedrückend … mehr

Elysian Blaze – Beneath Silent Faces | 2004 | Plague Records | Kassette | Black Metal

Elysian Blaze ist eine bisher noch recht junge Ein-Mann-Gruppe aus Australien, von der kaum etwas bekannt ist. Das Demo Beneath silent faces scheint die zweite Veröffentlichung zu sein. Wie für eine Ein-Mann-Band üblich, gibt es natürlich einige Abstriche im qualitativen Bereich der Musik, in diesem Falle beim Schlagzeug. Es wird vermutlich ein Drum-Computer zum Einsatz gekommen sein, welcher nur seinen simplen Zweck erfüllt und nicht weiter auffällt. Viel interessanter und auch wichtiger, ist die Atmosphäre … mehr