Elimi – The Seed | 2012 | Art Of Propaganda / Obscure Abhorrence

Vor kurzem wurde ELIMIS zweites Album Asylum wiederveröffentlicht, welches zum ersten Mal 2010 erschien und nun gibt es mit der EP The Seed neues Futter. The Seed umfasst zwar nur zwei Titel, doch kommen die zusammen auf ansehnliche 22 Minuten Gesamtspielzeit. ELIMI setzen ihren Weg fort und präsentieren melodischen, schwedischen Black Metal, der sehr abwechslungsreich sowie vielfältig ist. Mit Asylum hatte ich jedoch teilweise Schwierigkeiten, da mir das Album zu technisch, komplex und klanglich zu … Weiterlesen …

Elimi – Asylum | 2010 | Eerie Art Records | CD | Black Metal

Zwei Jahre nachdem Elimis Debütalbum Summoned From Ashes sehr erfolgreich einschlug, folgt nun mit Asylum der zweite Streich. Allerdings verlor man 2008 Bassist Verrot, der Selbstmord beging. Einen neuen Bassisten hat man nicht angeheuert, stattdessen übernahm Gitarrist Maturz dessen Part. Summoned From Ashes war ein abwechslungsreiches Album mit viel Melodik aber auch Tempo und Härte. Asylum ist nun gleichfalls ein vielschichtiges Werk, das mit sehr gitarrenbetonten Strukturen sowie düsteren, latent schwermütigen Zügen aufwartet. Darüber hinaus … Weiterlesen …

Elimi – Summoned From Ashes | 2008 | Ancient Dream Records | Kassette | Black Metal

Aus Schweden stammend, abwechslungsreich und interessant aufspielend, präsentiert Elimi mit Summoned from ashes das Debütalbum. Mit dem Auftaktstück End of existence geht es dann sogleich schnell und treibend los. Wobei sich das Spektrum der Schnelligkeit recht bald ausdifferenziert und es sowohl sehr harte und eingängige Parts als auch langsamere und mittelschnelle Passagen zu hören gibt. Ausgekleidet und verfeinert werden die unterschiedlichen Tempi mit einer Vielzahl an Riffs und Melodien. Es folgt Skral, ein gutes Stück, … Weiterlesen …