Dusk – Deathgate | 2006 | Northern Silence Productions | CD | Black Metal

Den härteren Pfad, den Dusk mit dem Vorgänger Carpathian darkness betrat, wird nun mit dem aktuellen Album Deathgate noch brachialer und intensiver fortgeführt. Als allererstes fällt einem mit Dead is the Black Metal jedoch der kraftvollere und voluminöse Klang auf. Vor allem die Gitarren klingen auf dem neuen Album um ein vielfaches satter sodass die gesamte Atmosphäre durch dieses breite Klangbild rauer und härter wirkt. So ist der Anfang von Dead is the Black Metal … mehr

Dusk – The Darksoul’s Scream | 2005 | Wulfrune Worxxx | CD | Black Metal

Wie schon der ähnlich betitelte Vorgänger The shadowsoul ist auch das zweite Album des Ungarn ein durch und durch düsteres und langwieriges Werk. The darksoul’s scream ist seinem Vorgänger nicht nur vom Namen her ähnlich, auch stilistisch und atmosphärisch liegen beide Werke nahe beieinander, was mich sehr freut, da ich vom Erstling sehr begeistert war. Den Anfang macht die kurze Einleitung Ancient sign, welche gänzlich aus einer ruhigen akustischen Gitarre besteht und durch die dunklen … mehr

Dusk – Carpathian Darkness | 2005 | Regimental Records | CD | Black Metal

Nachdem auf dem letzten Werk The darksoul’s scream lediglich altes Material neu aufbereitet wurde, ist mit Carpathian darkness nun ein komplett neues Album von Dusk erhältlich. Stilistisch unterscheidet sich das neue Album von seinen beiden Vorgängern stark. Dusk haben ihren dunklen und melancholischen Pfad verlassen und verhalten sich auf Carpathian darkness entsprechend wilder, schneller und aggressiver als zuvor. Es sind zwar nach wie vor typische Elemente der Band vorhanden, wenn auch in deutlich milderer Form … mehr

Dusk – The Shadowsoul | 2003 | Regimental Records | CD | Black Metal

The shadowsoul ist ganz klar gleich von Anfang an ein intensives Album voller Melancholie und Dunkelheit. Markantestes Merkmal dabei ist der sehr gequälte und verzweifelte Gesang der sofort Assoziationen zu Pein, Marter und Tortur in einem frei legt. Gesanglich sind manchmal gewisse Ähnlichkeiten zu Burzum nicht von der Hand zu weisen, jedoch sind Dusk aus Ungarn musikalisch sehr eigenständig was sie auch mit The Shadowsoul beweisen. Die Titel halten sich alle um die Zehn-Minuten-Grenze auf … mehr