In Fury – In Fury

In Fury - In Fury

IN FURY sind das Duo Steffen Reese und Mike Seidel, die beide auch bei FEAR SHALL TORTURE spielen. Sie gründeten IN FURY 2013 als Nebenprojekt, schrieben Lieder und probten und im August des vergangenen Jahres begonnen die Aufnahmen zum selbstbetitelten Debütalbum. Seidel ist mir bereits von ORDER TO RUIN bekannt, wo er als Sänger fungiert. Wie ORDER TO RUIN haben sich auch IN FURY dem melodischen Death Metal verschrieben. IN FURY erinnern verdammt stark an … mehr

Volturyon – Cleansed By Carnage

Volturyon - Cleansed by Carnage

VOLTURYON wurde 2005 unter dem Namen CONTORTION von dem Gitarristen Johan Gustafsson und Schlagzeuger Christian Netzell (ex-IN MOURNING, VHOLDGHAST) gegründet. Es folgten einige Besetzungsveränderungen, zwei Alben sowie eine EP. Seit 2011 ist Sänger Alexander Högbom dabei, dessen gesangliche Leistungen ich bereits bei CENTINEX und OCTOBER TIBE loben musste. Mit „Cleansed By Carnage“ ist seit zwei Tagen das dritte Album draußen und VOLTURYON machen gleich zu Anfang alles richtig. Denn man verzichtet ganz lässig auf ein … mehr

Church Of Necrolust – Church Of Necrolust

Church Of Necrolust - Church Of Necrolust

Die österreichische Formation CHURCH OF NECROLUST gründete sich erst im Frühjahr 2015 und bereits im selben Jahr wurde die erste EP eingespielt, die dann im Winter 2015/2016 veröffentlicht wurde und mir nun vorliegt. CHURCH OF NECROLUST bezeichnen ihren Stil als „Anti-Religious Metal Of Death“. Das empfinde ich als recht passend, da er sowohl eine Gleichgültigkeit als auch Offenheit voraus schickt. Die Österreicher spielen dreckig klingenden Extrem Metal, der überwiegend dem Death Metal zuzuordnen ist aber … mehr

Crematory Stench – Crematory Stench

Crematory Stench - Crematory Stench

So wie es aussieht wurde die Veröffentlichung der Debüt-EP von CREMATORY STENCH aus Kalifornien um eine Woche auf den 12. August vorverlegt. Wer sich für unpolierten Old School Death Metal interessiert, der darf sich freuen. Die EP ist elf Minuten lang und enthält vier Lieder. CREMATORY STENCH erinnern stark (vor allem gesanglich) an alte Größen wie ASPHYX oder PESTILENCE zuzeiten von Martin van Drunen, es lassen sich aber auch Ähnlichkeiten zu MORGOTH, den amerikanischen Death-Thrashern … mehr

Bodily Dismemberment – Cabin Of Horrors

Bodily Dismemberment - Cabin Of Horrors

Mit BODILY DISMEMBERMENT gibt es einen weiteren Vertreter der dem Death und Thrash Metal der 80iger und 90iger frönt. Erst gestern hatte ich HELLSODOMY vorliegen, deren Besprechung ich jetzt eigentlich recyceln und erneut verwenden könnte, denn das niederländische Duo BODILY DISMEMBERMENT schlägt in eine ganz ähnliche Kerbe. Die beiden Musiker Alco (Gesang, Gitarren) und Nicolas (Schlagzeug) stehen nicht nur auf den Klang der 80iger, sie sind auch noch Horrorfilm-Fans der 70iger und 80iger. Da ist … mehr

Hellsodomy – Chaostorm

Hellsodomy - Chaostorm

Beim Anhören von „Chaostorm“, dem Debütalbum der 2011 gegründeten Band HELLSODOMY, keimte in mir die Vorstellung es hier mit Männern zu tun zu haben, die in den 70igern geboren sind und in den 80igern und 90igern ihre gesamte Zeit damit verbrachten Metal zu hören, und nun damit angefangen haben Musik zu machen. Das meine ich gar nicht abwertend, es ist einfach eine Feststellung meinerseits. HELLSODOMY hören sich so verdammt old school an. Leider liegt genau … mehr

Grave Miasma – Endless Pilgrimage

Grave Miasma - Endless Pilgrimage

Drei Jahre nach dem wunderbaren Debütalbum „Odori Sepulcrorum“ melden sich GRAVE MIASMA mit einer neuen EP (bei einer Spielzeit von 35 Minuten ist Minialbum der passendere Begriff) zurück. Die Engländer knüpfen nahtlos am Vorgänger an, insofern darf man sich vorab freuen, wenn man Anhänger der Band ist. GRAVE MIASMA machen exakt das, was sie schon immer taten und was in den mittleren 00er Jahren unter dem Banner GOAT MOLESTÖR seinen Lauf nahm. Es wird dunkelster … mehr

Diabolical – Umbra

Diabolical - Umbra

Erst gestern hatte ich es mit dem schwedischen Musiker Sverker Widgren zu tun, nämlich bei der Bemusterung der neuen CENTINX-Scheibe, wo er seit zwei Jahren Gitarrist ist. Bei DIABOLICAL hingegen ist er von Anfang an dabei und am kommenden Freitag wird mit „Umbra“ eine neue EP erscheinen, die an das bereits drei Jahre alte Vorgängeralbum „Neogenesis“ anknüpft. DIABOLICAL waren schon immer wandlungsfähig und veränderten ihren Klang. Während man in den ersten Jahren eine schwarz gefärbte … mehr

Centinex – Doomsday Rituals

Centinex - Doomsday Rituals

Vor rund anderthalb Jahren konnten CENTINEX bei mir mit „Redeeming Filth“ einen echten Achtungserfolg landen. Ich mochte die Platte auf Anhieb und auch heute höre ich sie noch manchmal ganz gerne. Dies ist keine Selbstverständlichkeit bei einer Band, die bereits 1990 gegründet und 2006 zunächst aufgelöst wurde. Oft kommt bei einer Wiederbelebung nichts Gutes bei raus, doch CENTINEX belehrten mich mit „Redeeming Filth“ eines Besseren. Nun steht der Nachfolger „Doomsday Rituals“ in den Startlöchern, auf … mehr

C.B Murdoc – Here Be Dragons

C.B Murdoc - Here Be Dragons

Als sich MÖRK GRYNING 2005 auflösten, gründeten drei Ehemalige ein Jahr später C.B MURDOC. Allerdings war MÖRK-GRYNING-Gründungsmitglied Goth Gorgon nicht mit von der Partie, was man „Here Be Dragons“, dem zweiten Album, auch anhört. C.B. MURDOC spielen technischen und progressiven Death Metal oder auch Djent, was sich eigentlich nicht wirklich in eine Schublade stecken lässt. Das Album ist extrem vielseitig und komplex. Auf der einen Seite ist „Here Be Dragons“ sehr technisch und brutal, andererseits aber … mehr