Corpus Christii – PaleMoon

Dass Nocturnus Horrendus fiesen Black Metal kann, hat er mehrfach bewiesen. Nicht nur mit CORPUS CHRISTII sondern auch mehrfach mit MORTE INCANDESCENTE und COLDNESS, zwei Bands die ich sehr zu schätzen weiß. Unter dem Banner CORPUS CHRISTII ist mit „PaleMoon“ das siebte Album erschienen und erstmals hat sich Horrendus für die Studioaufnahmen Unterstützung an den Gitarren geholt. CORPUS CHRISTII konnte mich 2003 mit „Tormented Belief“ nachhaltig beeindrucken, doch danach ist noch viel passiert und das … Weiterlesen …

Corpus Christii – The Torment Continues | 2005 | Undercover Records | CD / Vinyl | Black Metal

The torment continues ist ein sehr passender Name für das neue CORPUS CHRISTII Album. Den Anfang macht das Lied Crimson hour genau dort, wo Being as one with hatred beispielsweise auf dem Vorgänger Tormented belief aufhörte. Stilistisch hat sich bei CORPUS CHRISTII also kaum etwas verändert. Geboten wird in neun Liedern zumeist schneller und brutaler Black Metal, umrahmt vom typischen hell verzerrten Gitarrenspiel CORPUS CHRISTII’s und den eindringlichen und teils gestörten Gesängen Nocturnus Horrendus. Wie … Weiterlesen …

Corpus Christii / Thesyre – F.O.A.D. | 2004 | Sadolust Records | CD | Black Metal

Wer von CORPUS CHRISTII hiermit nun eine Fortsetzung von Tormented belief erwartet, wird enttäuscht werden. Die Lieder auf F.O.A.D. sind sehr unterschiedlich, sowohl von Struktur als auch von Klangqualität. Insgesamt aber ist zu sagen, dass CORPUS CHRISTII hier rauer und barbarischer klingen als zuletzt auf Tormented belief, die Portugiesen klingen mehr wie in alten Tagen. Wenn man die beiden Covertitel abzieht, bleiben ohnehin nur noch drei eigene Stücke übrig. Zwei davon schnell, eingängig und irgendwie … Weiterlesen …