Sigihl – Trauermärsche (And A Tango Upon The World’s Grave) | 2014 | Arachnophobia Records | CD | Black/Drone/Sludge

Ein schleppender Rhythmus, tieftönende und bebende Riffs, ein verzerrter und gequälter Kreischgesang sowie ein knarzendes Saxophon sind die Hauptzutaten von SIGIHL aus Polen. Das Quartett veröffentlichte im Dezember mit „Trauermärsche (And A Tango Upon The World’s Grave) ihr Debütalbum, welches ganz sicher nicht leicht verdaulich ist und eine eigenwillige Mischung aus depressivem Black Metal, Drone und Sludge bietet. Die Musik wirkt tatsächlich wie ein Trauermarsch, was vor allem dem präsenten Saxophon zuzuschreiben ist, welches durchgängig … mehr

Sedna – Sedna | 2014 | Drown Within Records / Unquiet Records | CD | Black Metal

SEDNA sind ein italienisches Trio, welches bereits seit 2009 existiert, doch erst im vergangenen Herbst dieses selbstbetitelte Debütalbum veröffentlichte. Die Drei spielen eine Mischung aus (Post) Black Metal, Sludge und Doom. Somit schwimmen sie mit der Zeit und machen musikalisch wenig Überraschendes. Dennoch gelingt es SEDNA etwas anders zu klingen als die breite Masse dieses stilübergreifenden Genres. Denn SEDNA gestalten ihren Black Metal streckenweise überaus minimalistisch, schroff und gemein. So gibt es im Eröffnungsstück „Sons … mehr

Regarde Les Hommes Tomber – Regarde Les Hommes Tomber | 2013 | Les Acteurs De L’Ombre Productions | CD/LP | Blackened Sludge

REGARDE LES HOMMES TOMBER sind eine jener Gruppen, die auf eine moderne Art und Weise Sludge, Black Metal und Hardcore miteinander kombinieren, vermischen und auflösen. In diesem Sammelbecken tummeln sich viele Bands, bei denen man nie so genau ausmachen kann, wie man die Musik im Einzelnen einordnen soll. Einordnen muss man das auch gar nicht unbedingt, kann aber hilfreich sein. Den Franzosen von REGARDE LES HOMMES TOMBER gelingt es auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum jedenfalls ganz … mehr

Alkerdeel – Morinde | 2012 | Consouling Sounds | CD | Black Doom

Freunde roher Black-, Doom- und Sludge-Klänge dürfen sich auf Ende Februar freuen, denn dann erscheint Alkerdeels Debütalbum Morinde. Wer die Belgier bereits kennt, weiß ungefähr was ihn erwarten wird. Alle anderen dürfen gespannt sein, Morinde ist ein klanglich rohes und schroffes Werk, in dem schwarze Rohheit und Härte mit düsterer Atmosphäre und doomiger Zähheit kombiniert wird. Morinde enthält zwar nur vier Lieder, dennoch kommt das Album auf eine Gesamtspielzeit von knapp 42 Minuten. Am Anfang … mehr

Celeste – Morte(s) Nee(s) | 2010 | Denovali Records | CD / Vinyl | Black Sludge

Obwohl man vor drei Jahren mit der EP Pessimiste(s) das erste Lebenszeichen tätigte, gibt es nun mit Morte(s) Nee(s) bereits das dritte Vollalbum der Franzosen von Celeste. Im Infoschreiben steht, dass Celeste sich selbst nicht kopieren möchte, was angeblich auch gelungen sein soll. Da ich die früheren Werke nicht kenne, muss ich das offen stehen lassen. Musikalisch geht Morte(s) Nee(s) jedenfalls in eine moderne Richtung, die sich aus Post-Hardcore, Sludge und (Black) Metal speist. Die … mehr