Panychida – Haereticalia (The Night Battles)

Panychida - Haereticalia - The Night Battles

Bereits in der letzten Rezension zu „Grief For An Idol“ musste ich den Tschechen von PANYCHIDA eine fortlaufende Entwicklung und Steigerung attestieren. Diesmal ist es nicht anders. Auf ihrem mittlerweile vierten Album präsentieren sich PANYCHIDA überaus vielseitig, und sie wissen sogar zu überraschen. Erneut nehmen PANYCHIDA den geneigten Hörer auf eine bunte und vielschichtige Reise durch die Welt des Metals mit. Sie verstehen es ausgesprochen gut, Black und Death Metal mit Pagan und Heavy Metal … mehr

Wintarnaht – Germinôd – Archaische Verse

Wintarnaht - Germinôd - Archaische Verse

WINTARNAHTs letztes Album „Tôdhên Uoþal“ hat inzwischen drei Lenze auf dem Buckel und ist noch immer der aktuelle Langspieler. Jüngst wurde mit „Germinôd – Archaische Verse“ eine Zusammenstellung unterschiedlicher Aufnahmen veröffentlicht. Die Kassette enthält auf der A-Seite die 2015 ausschließlich digital veröffentlichte EP „þiu Sunnawenti“, welche für diese Kompilation um Intro und Outro erweitert wurde. Die B-Seite enthält ausschließlich akustische Musik, die sich im Laufe der Jahre bei WINTARNAHT ansammelte. Die Lieder von „þiu Sunnawenti“ … mehr

Frigoris – Wind

Frigoris - Wind

Zunächst erschien das zweite FRIGORIS-Album „Wind“ 2013, wurde aber nur zwei Jahre später von Godeater Records mit zwei Bonusstücken wiederveröffentlicht. FRIGORIS ist eine 2007 von Sänger und Gitarrist Dominik Winter gegründete Pagan-Black-Metal-Band. Wer ein aufmerksamer und treuer Leser von Hateful Metal ist, wird wissen dass ich mit dem Pagan (Black) Metal gewisse Schwierigkeiten habe, so auch mit FRIGORIS und „Wind“. Doch das liegt aber nicht am besonders hohen Pagan-Anteil, denn von Pagan Metal findet sich … mehr

Ancestors Blood – Hyperborea

Ancestors Blood - Hyperborea

Bei meinem ersten Mal mit ANCESTORS BLOOD konnten mich die Finnen wahrlich umhauen. Die 2009er EP „When The Forest Call“ war in Sachen Pagan Black Metal genau mein Ding. Doch vier Jahre später, auf dem zweiten Album „A Moment Of Clarity“, enttäuschten sie mich. Nun ist gerade das dritte Album erschienen und ich war sehr gespannt darauf zu sehen, ob mich ANCESTORS BLOOD versöhnen können. Der Vorgänger langweilte mich vor allem. Der neuerliche tiefe und … mehr

Runenwacht – Des Goden Werk

Runenwacht - Des Goden Werk

RUNENWACHT präsentieren mit ihrem zweiten Album „Des Goden Werk“ grimmigen und hasserfüllten Black Metal mit heidnischen Texten. Nur ein Jahr nach dem Debütalbum legt das Quartett nach und kann mich recht schnell überzeugen. RUNENWACHT spielen geradlinigen Black Metal der ob aller Rohheit feine Harmonien beherbergt. Außerdem erinnert mich der stark verzerrte Kreischgesang von Gitarrist Rex gelegentlich an Widars Stimme auf den älteren Scheiben von BILSKIRNIR. RUNENWACHT haben ihre Hausaufgaben gemacht, denn es gelingt den Schwaben, … mehr

Heimdalls Wacht: Ut de graute olle Tied (Deel II) – Land der Nebel

Heimdalls Wacht - Ut de graute olle Tied (Deel II) - Land der Nebel

Da sind sie wieder, die Westfalen. HEIMDALLS WACHT werden sich am 9. Oktober mit dem neuen Album „Ut de graute olle Tied (Deel II) – Land der Nebel“ zurück melden. Es ist das sechste Album und die Fortsetzung des 2008 erschienen ersten Teils. Wer das Schaffen von HEIMDALLS WACHT bisher verfolgte und die komplexe Arbeit der Westfalen schätzt, der darf sich auf das neue Album freuen, auch wenn manches anders als beim unmittelbaren Vorgänger ist. … mehr

Fortíð – 9

Fortíð – 9 2015 | Black Pagan Metal CD / Digital | Schwarzdorn Production Aus dem einstigen isländischen Einmannprojekt FORTID wurde das aktuelle und mehrheitlich norwegische Quartett FORTÍÐ. Bandgründer Einar „Eldur“ Thorberg zog vor sechs Jahren nach Norwegen und scharte hernach drei norwegische Musiker um sich, mit denen er „9“, das fünfte Album, einspielte und veröffentlichte. Da ich FORTÍÐ bisher nur vom Namen her kannte, wusste ich nicht worauf ich mich einließ. Allerdings wird „9“ … mehr

Macabre Omen – Gods Of War – At War

Macabre Omen – Gods Of War – At War 2015 | Black Pagan Metal CD / Vinyl / Digital | Ván Records Als vor zehn Jahren das großartige Debütalbum „The Ancient Returns“ erschien, rechnete niemand ernsthaft damit. Zu lange war das letzte Lebenszeichen her und auch diesmal ließ sich der nach London emigrierte Grieche Alexandros mächtig Zeit, um das zweite Album „Gods Of War – At War“ auf die Menschheit loszulassen. Das Warten hat sich … mehr

Nordfrost – Naturgewalten

Nachdem die Saarländer Heiden von NORDFROST in den vergangenen Jahren bereits drei Demos und eine Split veröffentlichten, ist vor kurzem mit „Naturgewalten“ das Debütalbum erschienen. Das Quartett spielt deutschsprachigen Pagan Black Metal, wobei sich das ‚Pagan‘ vornehmlich auf die heidnischen Texte beschränkt. Musikalisch ist „Naturgewalten“ melodischer Black Metal mit langsamen und mittelschnellen Tempi sowie einem grimmigen Gesang. NORDFROST ziehen melodisch jedoch relativ dezent gewappnet in die Schlacht, jedenfalls wenn man sich manch anderen Vertreter dieser … mehr

Is – Songs From The Northernlands

IS wurde erst 2014 von Nøkken gegründet und wird von ihm als Einmanngruppe betrieben. Das Debütalbum „Songs From The Northernlands“ erschien Anfang des Jahres auf CDR und kommt in Kürze als Pro-Tape raus. Stilistisch bekommt man atmosphärischen, teils melancholischen und epischen, von BATHORY inspirierten, Black Metal geboten. Entsprechend tragend geht Nøkken dann auch vor. Während das Tempo gemäßigt ist, sind es vor allem atmosphärische und melodische Arrangements an den Saiteninstrumenten, die das Geschehen dominieren. Auch … mehr