Adversarial – D.E.N.A.T.B.K.O.N

Adversarial - Death, Endless Nothing and the Black Knife of Nihilism

Kompromisslos, direkt und heftig. Mit diesen Adjektiven könnte man ADVERSARIALS neues Album „D.E.N.A.T.B.K.O.N“ („Death, Endless Nothing And The Black Knife Of Nihilism“) kurz und bündig beschreiben. ADVERSARIAL stehen in einer Riege mit kanadischen Terrorschwadronen wie NUCLEARHAMMER, CONQUEROR, REVENGE oder BLASPHEMY. Schnelligkeit, Chaos und absolute Dunkelheit sind die drei Grundzutaten, die es in einer morbiden Abwechslung zu hören gibt. Die drei Kanadier setzen vor allem auf Brutalität und Aggression. Neben der obligatorischen Raserei und dem tiefen … mehr

Abatuar – Vejación de la Bestia​ /​ Fosa Común

Abatuar - Vejación de la Bestia​ /​ Fosa Común

ABATUAR ist ein Einmann-Überfallkommando aus PANAMA, welches in der kommenden Woche die CD „Vejación de la Bestia / Fosa Común“ über Dunkelheit Produktionen veröffentlicht. Enthalten sind die beiden 2014 und 2015 auf Kassette veröffentlichten Demos, die vor allem nur in Mittelamerika vertrieben wurden. Nun wagt man den Sprung über den großen Teich, mal schauen ob sich das Vorhaben auch lohnt. ABATUAR spielt bestialischen Black/Death Metal mit einer ordentlichen Schippe Grind, ohne Rücksicht auf Verluste oder … mehr

Ævangelist – Enthrall To The Void Of Bliss

Ævangelist - Enthrall To The Void Of Bliss

Es ist noch gar nicht lange her, da hauten mich ÆVANGELIST mit ihrem Debütalbum „De Masticatione Mortuorum In Tumulis“ regelrecht um. Auch die zwei nachfolgenden Alben „Omen Ex Simulacra“ und „Writhes In The Murk“ sprachen mich an, überzeugten mich, obgleich es zunehmend sperriger und fordernder wurde. ÆVANGELIST haben noch nie leicht zugängliche Musik gemacht, sie waren schon immer sehr speziell und Lichtjahre davon entfernt, Musik für Jedermann zu spielen. Seit kurzem ist Album #4 draußen … mehr

Black Bleeding – A Bright Future

Black Bleeding - A Bright Future

BLACK BLEEDING aus Belgien existieren bereits seit 1998 und mit „A Bright Future“ wurde das dritte, bereits 2014 in Eigenproduktion veröffentlichte, Album auf Kassette herausgebracht. Das Trio spielt brutalen und rohen Death Metal mit kurzweiligen schwarzmetallischen Einflüssen. „A Bright Future“ hinterlässt bei mir einen zeitlosen Eindruck. BLACK BLEEDING fahren nicht unbedingt auf der seit einigen Jahren angesagten Old-School-Schiene, sie sind aber auch alles andere modern, erst recht nicht trendig. Das Album hätte so auch vor … mehr

Temple Of Baal – Mysterium

Temple Of Baal - Mysterium

Auf dem fünften Album erinnert nichts mehr an die rohen Anfangstage, als man noch grell und rau klingenden Black Metal spielte. TEMPLE OF BAAL entwickelten sich von Album zu Album immer mehr zu einer kraftvollen und finsteren Black-Death-Metal-Gruppe. Am kommenden Freitag, mit dem Erscheinen von „Mysterium“, scheinen sich TEMPLE OF BAAL selbst zu krönen. Die Franzosen waren eigentlich niemals wirklich schlecht, doch so zwingend und überzeugend wir aktuell waren sie meiner Meinung nach noch nie. … mehr

Morbid Slaughter – A Filthy Orgy Of Horror And Death

Morbid Slaughter - A Filthy Orgy Of Horror And Death

Erst vor kurzem rumpelte und lärmte es hier ordentlich, verursacht durch EVIL CONQUEROR, der dem alten (Black) Metal frönte. Nun legen MORBID SLAUGHTER aus Peru nach. Auf ihrem Debütalbum „A Filthy Orgy Of Horror And Death“ zelebrieren MORBID SLAUGHTER schwarzen Metal mit einigen thrashigen und punkigen Anleihen, der an BATHORY, HELLHAMMER, MORBID aber auch alte MAYHEM erinnert. Demzufolge darf man auch absolut nichts Innovatives erwarten. MORBID SLAUGHTER klingen authentisch, rau, dreckig und rumpelnd. Rhythmisch schreitet … mehr

Goatthroat – Rites of Blasphemy

Goatthroat - Rites of Blasphemy

Die saarländisch-bayerische Formation GOATTHROAT gründete sich im vergangenen Jahr und kürzlich ist mit „Rites of Blasphemy“ das Debütalbum erschienen. Das Trio, welches sich aus Sänger Golzarath, Saitenschwinger Necromancer und Schlagzeuger Zdrobitor zusammensetzt, ist tief im örtlichen Untergrund verwurzelt. Vor allem Golzarath könnte dem einen oder anderen bereits über den Weg gelaufen sein, ist seine Bandbeteiligung eine fast schon endlose Liste ‚obskurer‘ Untergrundgruppen wie etwa GEYST, MOLOCH, THE UNSPEAKABLE CULT OV GOATPENIS, nur um ein paar … mehr

Thornesbreed – GTRD

Thornesbreed - GTRD

Totgesagte leben länger. Mit diesem Sprichwort könnte man THORNESBREED aus Zwickau gut beschreiben. Immerhin liegt die Veröffentlichung des letzten Albums zwölf Jahre zurück. 2008 gab es zwar noch eine EP, doch dürfte diese an den Meisten unentdeckt vorbeigegangen sein. Auf dem damals vielbeachteten Debütalbum „The Splendour Of The Repellent“ spielten THORNESBREED noch brutalen Death Metal mit tiefem, gutturalem Gesang. Zwölf Jahre sind eine lange Zeit, man hat sich verändert, Musiker sind gegangen, neue dazu gestoßen. … mehr

Valdur – Pathetic Scum

Valdur – Pathetic Scum 2015 | Black Death Metal CD | Bloody Mountain Records Rund zwei Jahre liegt der überaus gelungene Vorgänger „At War With“ inzwischen zurück und seit einer Woche gibt es nun mit „Pathetic Scum“ das bereits vierte Album der amerikanischen Klangextremisten. VALDUR gründeten sich 1999 doch richtig aktiv wurden sie erst mit der Veröffentlichung des 2007er Debütalbums. Wie schon „At War With“ ist auch der vierte Streich ein kompromissloses Black-Death-Metal-Manifest. VALDUR spielen … mehr

Ars Irae – Dunkle Klänge

Ars Irae – Dunkle Klänge 2015 | Blackened Death Metal CD | Quality Steel Records Die Rosenheimer ARS IRAE spielen auf ihrem zweiten Album „Dunkle Klänge“ eingeschwärzten sowie riffbetonten Death Metal mit dezenten paganesken Einflüssen. Die Scheibe ist vielfältig und kombiniert bebende Bassläufe mit Schunkelrhythmen und verständlichem deutschen Gesang. ARS IRAE gehen nicht nur vielfältig sondern auch sehr eigenständig an die Sache heran. Gesanglich, melodisch und rhythmisch legt man sich nicht auf eine Spielweise fest … mehr