Szron – The Purificating Flame Of Annihilation | 2004 | Under The Sign Of Garazel | CD | Black Metal

Dass die Polen Szron ernst zu nehmen sind, haben sie bereits zuvor mit den Demos Frost eternal und Pure slavonic blasphemy bewiesen. The purificating flame of annihilation schließt dort nahtlos an und Szron haben ihren Stil perfektioniert. Eine Mischung von eingängigem Black Metal der vereinzelt in seiner Umsetzung und Auslegung an Darkthrone erinnert, sich in einer polternden Rhythmik und dunklen Melodien verläuft aber auch losbricht und schnell und aggressiv ist. Gerade diese Mischung und Zusammensetzung verleiht The purificating flame of annihilation seine Ausdrucksstärke. Denn sowohl im langsameren und Atmosphäre schaffenden Bereich als auch in der Schnelligkeit und Brutalität verstehen Szron ihr Handwerk geschickt zu inszenieren. So kommt es auch, dass trotz der insgesamt eingängigen Linie des Albums, eine subtile arrangierte Abwechslung das Werk kennzeichnet und beim Hören spielend verschiedene Stimmungsmuster schafft.

Die CD ist in einer Auflage von 666 Pressungen erschienen.

01. Beyond the gaschamber door (Intro)
02. Crushing the traitors
03. Christianhater
04. Forgotten paths
05. Total cleansing
06. At the edge of autumn
07. The vision of the coldest hatred
08. Usurpers’s wrath
09. The night of our retribution

Schreibe einen Kommentar