Szarlem – Black Medieval Battle Hymns | 2013 | Deathstrike Records | Vinyl | Black Metal

SZARLEM ist ein weites Soloprojekt von Avenger, der vor allem durch FRONT BEAST und NOCTURNAL einer breiteren Masse bekannt sein dürfte. SZARLEM gibt es schon seit 2006, da erschien die erste Demo Cryptic Winter, und nun ist das zweite Album Black Medieval Battle Hymns ausschließlich auf Vinyl erschienen. Den Black Metal den SZARLEM spielt, ist laut Avenger deutlich vom polnischen Black Metal der 1990iger Jahre beeinflusst. Für den Black Metal war das damals eine großartige Zeit mit verdammt guten Demos, Alben und Gruppen. Doch wer an die damalige Zeit und polnische Black Metal Gruppen denkt, denkt zumeist zuerst an GRAVELAND. Doch es gab auch andere, musikalisch mindestens ebenso gute Gruppen, wie etwa VELES oder INFERNUM.

SZARLEM ist eine eigenständige Mischung aus den drei genannten Bands mit einer Prise FRONT BEAST, allein schon Avengers unverkennbarer Stimme wegen. Die Lieder von Black Medievals Battle Hymns sind langsam, riffbetont und rau klingend. Das ruhige, gut hörbare Gitarrenspiel ist zwar dezidiert melodisch, aber zuvorderst rau und niemals nett. Gemeinsam mit dem fast immer langsamen Rhythmus sowie dem ausdrucksstarken Gesang, formt SZARLEM hier rohen Black Metal, der in der Tat an die damalige Zeit erinnert. Zudem werden immer wieder mal mehr oder weniger dezent arrangierte Keyboardeinlagen eingestreut, die manchmal etwas obskur anmuten, und mich in ihrer Melodieführung ein wenig an VELES erinnern. Black Medieval Battle Hymns ist ein Album, welches Hässlichkeit und Rohheit mit einer gewissen majestätischen und glanzvollen Atmosphäre verbindet. Obwohl die Musik nicht wirklich aggressiv ist, dafür sind die schwarzen Schlachthymnen einfach zu langsam und ruhig, gelingt es SZARLEM, immer wieder böse Stiche zu setzen, die hasserfüllt, kraftvoll und negativ sind.

Black Medieval Battle Hymns ist ein absolut unspektakuläres Werk, hinter dem ein gewisser ideeller Geist steht. Es gibt keine musikalischen Besonderheiten, sondern direkten und ungeschönten Black Metal, der stimmungsvoll ist und gute sowie interessante melodische Aspekte besitzt und an eine längst vergangene Zeit erinnert. Trotz des Verweises zu diesen vergangenen Tagen ist die Platte ein sehr eigenständiges Werk, welches man auch nicht mit FRONT BEAST verwechseln kann. Die sollte einem vor dem Kauf des Vinyls klar sein. SZARLEM ist etwas anderes und eigenständiges. Black Medieval Battle Hymns ist ein gutes Album, welches roh und gemein, melodisch und stimmungsvoll, teils auch rumpelnd und polternd ist und dies absolut authentisch transportiert.

01. Onward into battle
02. Werewolf legion
03. At the edge of barbarism
04. Fullmoon battles
05. Following the voide of hatred
06. Ride the wolves of war
07. Into fire
08. Dry blood on the fields of triumph

http://www.deathstrike.de/

1 Kommentar zu „Szarlem – Black Medieval Battle Hymns | 2013 | Deathstrike Records | Vinyl | Black Metal

Schreibe einen Kommentar