Svartpest – Ven Den Drabelige Inngang Til Helvete | 2003 | Baphomet Records | CD | Black Metal

Grimmig, puristisch und primitiv – so könnte man Ved den drabelige inngang til helvete wohl treffend beschreiben und für sich so stehen lassen. Svartpest nehmen musikalisch kein Blatt vor den Mund und spielen sehr nordischen und sehr einfachen Black Metal – wie es gerade vor einigen Jahren im Land der Fjorde traditionell war. Das Album steht ganz klar im Zeichen dieses Norsk-Black-Metal, mit einer grimmig-keifenden Stimme und grellen Gitarren die in einer einfachen Riffstruktur dem Geschehen beistehen. Allerdings bieten Svartpest nicht ausschließlich dies, sondern haben ihren Titeln etwas eigenes und zugleich besonderes oder auffallendes verliehen. Denn zu dieser grimmigen Atmosphäre gesellen sich sehr hörenswerte Pagan / Viking Metal Momente mit klarem Gesang der teilweise recht folkloristisch wirkt. Dieses Wechselspiel der verschiedenen Stilelemente wirkt weder störend noch übertrieben sondern fügt sich wunderbar in das Klanggeschehen der Band ein. Da fällt es sogar direkt auf, das die Band eigenständig und unverfälscht klingt, so sind immerhin Mitglieder aus den Gruppierungen Wurdulak, Necrophagia und Gorelord bei Svartpest involviert. Summa summarum ein gelungenes Album in diesem nordischen Gewand das eine eigene Identität hat und nicht ein niederes nachtraueren älterer Zeiten ist. Selbst von der Produktion stimmt es. Einfach und roh produziert, trifft es genau den Nerv der Musik.

01. Ved den drabelige inngang til…
02. I det stolte norske rike
03. I skapelsen av det kolde
04. En hyllset til norge vaart land
05. I sannet var
06. Drep de harmloese
07. I vaar tillbakevendtes herre navn
08. Lokket in skyggens grep
09. Den gjeld de har, i blod
10. I skogens moerke
11. Seier
12. Med blodstaur skal dei

Schreibe einen Kommentar